Programm zum 75. Erntefest

Der Verein „Pflege der Oberbauerschafter Erntebräuche“ (Heimatverein und Landwirtschaftlicher Ortsverband) veranstaltet am 16. und 17. September 2017 zum 75. Mal das traditionelle Erntefest in Oberbauerschaft

Das Programm im Jubiläumsjahr:

Samstag, 16. September 2017
18.00 Uhr Treffen beim Erntekönigspaar „Kervin und Alexandra Niermann“ Oberbauerschafter Straße 220; 19.00 Uhr Laternenumzug zum Festplatz unter Mitwirkung der Dorfkapelle Oberbauerschaft; 20.00 Uhr Ernteball im Festzelt mit der Tanzband „Nightlife“ – der Eintritt ist frei; Attraktion parallel zum Ernteball: Bullriding-Wettkampf

Sonntag, 17. September 2017
12.00 Uhr Aufstellung des Großen Festumzuges an der Ecke Oberbauerschafter Straße / Kahle-Wart-Straße (Hotel „Kahle Wart“); 13.00 Uhr Start des Großen Festumzuges durch Oberbauerschaft zum Festplatz an der Beendorfer Straße; 15.00 Uhr Festakt unterm Erntekranz am Festzelt mit Verleihung der Goldenen Weizenähre und Ausrufung des neuen Erntekönigspaares; anschließend Dorfnachmittag mit der Dorfkapelle und großem Tortenbuffet; 17.00 Uhr Ziehung der Tombola durch den „neuen Erntekönig“; 18.00 Uhr Start des Heißluftballons mit den 3 Gewinnern der Tombola (gesponsert von der Volksbank Schnathorst eG); anschließend Disco mit DJ Holger im Festzelt

An beiden Tagen wirken die Dorfkapelle Oberbauerschaft, die Volkstanzgruppe des Heimatvereins sowie Tanzgruppen der Grundschule Oberbauerschaft mit. Das Festprogramm wird durch Bullriding, Aquaballing, Kinderschminken sowie durch die Heißluftballonfahrt ergänzt.
 

Spendenaktion für die Spastikerhilfe Bad Oeynhausen

Seit fast 50 Jahren finden im Ortsteil Oberbauerschaft verschiedene Spendenaktionen zugunsten der Spastikerhilfe Bad Oeynhausen statt, die seinerzeit auf Initiative des Pfarrers Werner Zandereit ins Leben gerufen wurden. Bis auf den heutigen Tag ist es auf der Freilichtbühne Kahle Wart Tradition, den Erlös eines Veranstaltungstages – zusammen mit Spenden der Zuschauer – dem Verein Spastikerhilfe Bad Oeynhausen zur Verfügung zu stellen. Und somit übergab auch Bürgermeister Bernd Rührup anlässlich seines Besuches der Freilichtbühne eine Spende der Gemeinde Hüllhorst.

Neben Vertretern der Spastikerhilfe Bad Oeynhausen war an diesem Tag auch der Vorsitzende des Verbandes Deutscher Freilichtbühnen (Region Nord), Heribert Knecht, Gast auf der Freilichtbühne Kahle Wart.

Open-Air-Kino am 26.08.2017

Hof Oevermann und Getränke Becker laden zum 6. Oberbauerschafter Open-Air-Kino ein: Samstag, 26. August 2017, Freilichtbühne Kahle Wart, Einlass: 19 Uhr - Filmstart: 21 Uhr
Gezeigt wird in diesem Jahr: PLÖTZLICH PAPA - anschließend: After-Kino-Party

20 Uhr: Sportlerehrung des GemeindeSportVerbandes

Abendkasse: 8,00 € VVK: 7,00 € VVK-Stellen: Getränke Becker, Hof Oevermann, Reineburgkeller, Christa Koweg im WEZ, Hauptgeschäftsstelle der Volksbank in Schnathorst

Freie Sitzplatzwahl. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Erweiterung der Kooperation Gesamtschule und Reiterverein Herzog Wittekind Oberbauerschaft

Die Sommerferien stehen direkt vor der Tür, da werden die Absprachen für das neue Jahr bereits getroffen. Die seit 2009 bestehende Kooperation zwischen der Gesamtschule Hüllhorst und dem Reitverein soll weiter wachsen, so das Ziel der Verantwortlichen.
Frau Butschkat-Nienaber unterzeichnete am vorletzten Schultag mit Axel Matthäus und Dominik Braun vom RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft e.V. eine Vereinbarung, die die Reit AG weiter stärken soll. Ab dem Schuljahr 2017/18 haben die SchülerInnen die Möglichkeit, praktischeErfahrungen in den Sparten Reiten und Voltigieren zu sammeln.

Mehr Informationen auch unter: http://www.rv-oberbauerschaft.de
 

Bauarbeiten

Die Bauarbeiten für ein schnelles Internet in Oberbauerschaft sind gestartet, teilen innogy TelNet und gustavinternet mit. Sie erschließen den Ortsteil mit schnellem Internet bis ins Haus. Mit dem Aufbau des Breitbandnetzes beauftragte die innogy TelNet ihre Tochter, die Westnetz GmbH.

Derzeit finden die Tiefbauarbeiten für die Leerrohre und Hausanschlüsse im Bereich der Allendorfer Straße statt. Insgesamt wird Westnetz in den nächsten Wochen rund 50 Kilometer Leerrohre legen und etwa 580 Hausanschlüsse einbinden.

Steffen Wilken, Projektleiter für Breitbandprojekte bei der Westnetz: "Der Bauplan sieht drei Bauabschnitte vor. Die nächsten Bauabschnitte beginnen Ende Juli und Anfang August. Die Arbeiten für das Breitbandnetz werden voraussichtlich bis zum Dezember 2018 abgeschlossen sein. Der Einzug der Glasfaserkabel erfolgt an den 20 neu aufgestellten Verteilerschranken."

Den Grundstein für die Erschließung der Oberbauernschaft legten rund 440 Haushalte, die sich im letzten Jahr für ein Internetprodukt von gustavinternet entschieden. Damit wurde die erforderliche Vorvermarktungsquote erreicht.
 

Voltigierturnier RV Herzog Wittekind

Vom 24. bis zum 25.06.2017 lädt der Reiterverein „Herzog Wittekind“ Oberbauerschaft e.V. zu einem großen Voltigierturnier ein. Insgesamt 500 Sportlerinnen und Sportler aus den Pferdesportverbänden Westfalen, Weser-Ems, Hannover und Bremen werden in den unterschiedlichen Leistungsklassen gemeinsam mit ihren Pferden um die goldenen Schleifen am Reineberg turnen.
Der Reiterverein Herzog Wittekind lädt herzlich ein, den Voltigiersport hautnah beim Turnier in Hüllhorst kennen zu lernen. Nebenbei gibt es die Möglichkeit eines stilechten „Reiterfrühstücks“ in der Cafeteria, mittags einen Grillwagen oder frische Nudeln und zum Nachmittag Kaffee und Kuchen. Das Voltigierturnier ist damit ein perfektes Ziel für die Familienradtour am Wochende rund um Hüllhorst. Informationen zur Anfahrt und zur Zeiteinteilung sind online zu finden: http://www.rv-oberbauerschaft.de

Mühlentag an der Roßmühle

Der Mühlentag am 25.06.2017 (11 – 18 Uhr) steht in diesem Jahr im Zeichen des 220-jährigen Bestehens der 1797 erbauten Roßmühle Oberbauerschaft. Nach einem Gottesdienst bieten die Dorfkapelle, die Veteranenfreunde, Kunsthandwerker sowie die „Tanzerei“ ein umfangreiches Programm. Boke- und Getreidemühle sind im Betrieb. Speisen und Getränke runden das Angebot ab.

Oberbauerschafter Sommer

Am 2. Juli 2017 findet ab 11 Uhr an der Christuskirche Oberbauerschaft wieder der Oberbauerschafter Sommer statt. 33 Firmen und Aussteller sowie 18 Gruppen, Vereine und Chöre bieten ein vielfältiges Angebot. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ein Tag für die ganze Familie mit Familiengottesdienst, Sport- und Musikprogramm und Livevorführungen.

Auch die Dorfgemeinschaft ist mit Informationen zum Thema Glasfaserausbau und Carsharing mit dabei.

BWO-Beach-Soccer-Cup

Am Wochenende 23.-25.06.2017 findet zum 7. Male der BWO-Beach-Soccer-Cup statt – hierzu lädt BWO recht herzlich in die BWO-Beach-Arena ein.
Folgendes Programm ist vorgesehen:
Freitag, 23.06.2017
ab 17:30 Uhr Dorfpokal (Sand)
ab 17:30 Uhr Kreisliga C Turnier (Rasen)
anschließend Blau-Weiße Nacht

Samstag, 24.06.2017
ab 9:00 Uhr Vorrunde BWO Beach Soccer Cup
ab 15:00 BWO Beach Soccer Damencup
ab 15:00 Uhr Altliga-Turnier (Rasen)
anschließend 1€ Party

Sonntag, 25.06.2017 (Kinder-, Jugend- und Familientag)
ab 10:00 Uhr G-, F-, E- und D-Jugendturniere (Rasen/Sand)
ab 15:00 Uhr Endrunde BWO Beach Soccer Cup

http://www.huellhorst.de/media/custom/2124_596_1.PDF?1496901162

Festumzug 75. Erntefest

Am 16. und 17.09.2017 feiern wir mit unserem amtierenden Königspaar „Kervin und Alexandra Niermann“ das 75. Erntefest in Oberbauerschaft

Dieses Jahr soll auch wieder (wie alle 5 Jahre) am Sonntag 17.09.2017 ein großer Festumzug durch Oberbauerschaft stattfinden (vorbehaltlich der Genehmigung des Kreises Minden-Lübbecke). Und zu diesem Anlass würden wir uns über eine rege Teilnahme mit viel Spaß und guter Laune freuen.
Im Anhang die Anmeldung http://www.huellhorst.de/media/custom/2124_594_1.PDF?1496901035 zum Festumzug und zur Info die Teilnahmebedingungen und Hinweise http://www.huellhorst.de/media/custom/2124_595_1.PDF?1496901065.
Weitere Informationen für die angemeldeten Teilnehmer, wie Aufstellungszeiten usw,
werden wir noch ca. Anfang September per Mail bekanntgeben.
 

Info-Veranstaltung „gustav internet“

Am Montag, 15.05.2017 informiert "gustav internet" ab 19.00 Uhr in der Ilex-Halle Hüllhorst zum Stand der Dinge sowie zu den Ausbauabschnitten der Glasfaserversorgung in Oberbauerschaft

Carsharing auf dem Lande

Am Mittwoch, 17.05.2017, informiert um 19.00 Uhr im Saal des Hotels „Kahle-Wart“ die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft zum Thema „Carsharing auf dem Lande“ (car = Auto, sharing = teilen, carsharing = die organisierte gemeinschaftliche Nutzung eines oder mehrerer Autos).

Als Referent konnten wir den Vorsitzenden vom Verein „Vorfahrt für Jesberg“ (Hessen), Michael Schramek, gewinnen. Er wird uns aus eigener Erfahrung von der praktischen Umsetzung des Carsharings auf dem Lande in seinem Heimatdorf (2.400 Einwohner) berichten. Herr Schramek ist zurzeit deutschlandweit unterwegs und berät Dörfer bei der Umsetzung dieser Maßnahme.

Auch in Oberbauerschaft könnten wir durch Carsharing die Mobilitätskosten senken und dadurch im privaten Bereich Geld sparen sowie zudem die Gemeinschaft im Dorf weiter stärken.
 

Pokalschießen der Straßenmannschaften

Die Sportschützen Oberbauerschaft veranstalten wieder ein Pokalschießen in der Schießsportanlage Oberbauerschaft für Straßenmannschaften, Vereine, Stammtische, Betriebsgemeinschaften, Spargemeinschaften und alle, die gern schießen möchten.

Das Training für den Wettbewerb findet am 7. April 2017 ab 18 Uhr statt, das Pokalschießen selbst dann am 8. April 2017 von 13.30 bis 17 Uhr. Geschossen wird sitzend aufgelegt mit KK-Gewehr jeweils fünf Schuss auf eine Wertungsscheibe.

Eine Mannschaft besteht jeweils aus fünf Personen, natürlich können auch mehr Personen starten, gewertet werden die besten Fünf. Anmeldungen bis zum 3. April bei Oliver Gesel, Tel. (05741) 4 08 44. Die Preisverleihung findet direkt im Anschluss gegen 18.30 Uhr statt.
 

Zeitreise durch die Oberberger Bauerschaft

Die Zeitreise durch die Oberberger Bauerschaft geht weiter ..... am Dienstag 21.03.2017, 19.30 Uhr, findet die nächste Veranstaltung der Heimatstube und der Dorfgemeinschaft im Hotel Kahle Wart statt. Alfred Grönemeier und Dirk Oermann erzählen an diesem Abend anhand von Bildern, Geschichten und Anekdoten  wieder Interessantes und Informatives zur Geschichte von Oberbauerschaft sowie der Sammlung in der Heimatstube Oberbauerschaft.

Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung konnte Günter Obermeier 37 Mitglieder begrüßen; aktuell zählt der Verein 120 Mitglieder, neben dem Jahres- und Kassenbericht standen Wahlen auf der Tagesordnung.

Unter Wahlleiter (und Ortsvorsteher) Willi Oevermann wurde Günter Obermeier einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Ebenso wiedergewählt wurden sein Stellvertreter Dieter Lückemeier, Schriftführer Dirk Oermann, seine Stellvertreterin Christine Struckmeyer sowie die drei Beisitzer Silke Oevermann, Ralf Becker und Reiner Tödtmann. Einen Wechsel gab es bei den Kassiererfunktionen: Birgit Bohlmeier und ihr Stellvertreter Carsten Vogt tauschten die Posten. Carsten Vogt ist jetzt Kassierer und Birgit Bohlmeier seine Stellvertreterin. Kassenprüfer sind: Martina Buhlmann, Oliver Gesel und Olaf Riedler. Im Beirat wurden wiedergewählt: Frank Bönker, Dieter Brinkmann, Miriam Heckel, Michael Kasche, Paul-Gerhard Krüger, Jürgen Kuhlmann, Ernst-August Oermann, Helmut Ostermeier, Claudia Radtke, Rudolf Schläger und August Steinmeier, neu hinzu gekommen sind Malte Gerling, Jürgen Hahn, Axel Matthäus, Annette Ostermeier und Sabine Walz (auf dem Foto von Annette Hülsmeier: Vorstand und Beirat).

Das Thema Glasfaserversorgung „gustav internet“ war ebenso ein Thema wie die Sanierung des Lehrschwimmbeckens und die – nunmehr wieder hoffnungsvollen – Planungen für die altengerechte Wohnanlage. Im kommenden Jahr liegt ein Augenmerk auf eine weitere Teilnahme am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sowie dem 75. Heimat-und Erntefest mit großem Festumzug am 17.09.2017
 

Mitgliederversammlung am 14.02.2017

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Dienstag, 14. Februar 2017, 19.30 Uhr,

im Dorfgemeinschaftshaus Oberbauerschaft,
Niedringhausener Straße 78, 32609 Hüllhorst.

Tagesordnung:
1.) Begrüßung und Eröffnung
2.) Feststellung der Beschlussfähigkeit
3.) Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
4.) Berichte
a. Jahresbericht 2016
b. Bericht aus den Arbeitskreisen
5.) Kassenbericht 2016
6.) Bericht der Kassenprüfer / Entlastung des Vorstandes
7.) Wahlen
a. Vorstand
b. Beirat
c. Kassenprüfer
8.) Satzungsänderung
9.) Vorschau 2017
- Breitbandversorgung
- Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
10.) Verschiedenes
- Mobil auf dem Land
 

Comedy-Knigge-Dinner 2017

Niedermeiers Hof präsentiert am Sonntag, 12.02.2017, das 2. Comedy-Knigge-Dinner - mit 4-Gänge-Menü und einer großen Prise Humor. Kartenvorverkauf unter 05731/1864061

Ein abwechslungsreiches Jahr

Liebe Mitglieder der Dorfgemeinschaft, liebe Oberbauerschafter,

ein sehr abwechslungsreiches Jahr neigt sich dem Ende zu.
Unter anderem wurden beim Projekt „Oberbauerschaft 2020“ mit dem Ziel, eine altengerechte Wohnanlage zu schaffen, das Durchhaltevermögen arg strapaziert; das Projekt ist aber weiter aktuell.
Die Unterbringung von Flüchtlingen hat sich dank guter haupt- und ehrenamtlicher Arbeit deutlich entspannt, bleibt aber weiter ein wichtiges Thema.
Die beim Ideenstammtisch angedachte Weihnachtsbeleuchtung konnte leider wegen zu geringer Mittel nicht umgesetzt werden. Dafür haben wir die vorhandene Beleuchtung mit Hilfe einer Großspende neu gestalten können.
Die Chronikgruppe hat auch in diesem Jahr durch unterschiedliche Veranstaltungen sehr viel Information vermittelt.

Die letzten zwei Monate waren durch das Projekt „schnelles Internet für Oberbauerschaft“ geprägt. Oberbauerschaft bekam auf einmal die Chance, dass jedes Haus in unserem Dorf einen direkten Glasfaseranschluss erhalten könnte. Über 30 Straßenpaten haben mehr als 500 Vorverträge im Dorf eingesammelt und wir dürfen uns jetzt auf eine positive digitale Zukunft in Oberbauerschaft freuen.

Außerdem haben diese Paten auf emotionaler Ebene bewiesen, dass Oberbauerschafter einen guten Gemeinschaftssinn pflegen und man gerne hier zu Hause ist. Denn durch die vielen Gespräche haben sie Kontakte mit Personen gepflegt, die sie vorher noch nicht kannten oder die man zwischenzeitlich aus den Augen verloren hatte. Doch gerade diese zwischenmenschlichen Gesten schaffen Verbundenheit und Nähe und machen dadurch unser Dorf liebenswert.

Jetzt wünsche ich Euch und Euren Familien besinnliche und schöne Weihnachtsfeiertage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017.

Günter Obermeier
 

Quote erfüllt, Glasfaseranschluss kommt

Im Rahmen ihres Internetstammtisches konnte Günter Obermeier den anwesenden Straßenpaten mitteilen, dass die geforderten 430 Vorverträge (60 % der Haushalte) erreicht worden sind. Bekanntlich hatte „gustav internet“, eine Tochterfirma der RWE, diese Quote gefordert, um einen flächendeckenden Glasfaserausbau in Oberbauerschaft zu realisieren.

„Wir werden unsere Arbeit als Paten aber nicht einstellen, sondern werden bis zum Jahresende weiter Vorverträge einsammeln“, gab Obermeier bekannt. Auch findet der wöchentliche Stammtisch weiter mittwochs statt. „Mit dieser von vielen Personen getragenen Maßnahme wird Oberbauerschaft einen großen Schritt in Richtung „Zukunftsfähiges Dorf“ gemacht haben“, stellte Obermeier zufrieden fest.
 

Endspurt

Über 30 Straßenpaten haben die Oberbauerschafter Bevölkerung über das schnelle Internet durch den direkten Glasfaserhausanschluss informiert und beraten. Dadurch sind bis jetzt rund 360 Vorverträge zustande gekommen. Um die Quote von 430 Vorverträge zu schaffen, befindet sich die Gruppe jetzt im Endspurt. Beim nächsten Stammtisch am Mittwoch, 07.12.16 um 20.00 Uhr im Hotel Kahle-Wart werden weitere Einzelheiten bekannt gegeben.

Lebendiger Adventskalender

Während der Adventszeit laden wieder verschiedene Gastgeber der Ev. Kirchengemeinde Oberbauerschaft an den Dezemberabenden zu sich ein. Jeweils um 18.30 Uhr sind die Türen an den einzelnen Adressen geöffnet, um Zeit miteinander zu haben zur Besinnung im Advent. Lieder werden gesungen, eine Geschichte wird vorgelesen, und manchmal gibt es eine süße Überraschung.
Dies sind die Namen der Gastgeber: ´ 1.12. Familie Schläger, Brockamp 21;
´ 2.12. Gemütlicher Abend zu Hause; ´ 3.12. 18 Uhr Familiengottesdienst in der Christuskirche; ´ 4.12. 11 Uhr Familiengottesdienst in Hüllhorst; ´ 5.12. Familien Dreisörner und Franz, Brockamp 3; ´ 6.12. ab 17.30 Uhr Nikolausfeier an der Grundschule; ´ 7.12. Familie Meyer zu Kniendorf, Oberbauerschafter Str. 274; ´ 8.12. Dorfkapelle Oberbauerschaft - Dorfgemeinschaftshaus, Niedringhausener Str.; ´ 9.12. Familie Obermeier, Bünder Str. 35; ´ 10.12. Dolores Kellner, Ginsterweg 21; ´ 11.12. 9.30 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche; ´ 12.12. Ev. Grundschule Oberbauerschaft; ´ 13.12. Familie Buhlmann, Asternweg 14; ´ 14.12. Familienzentrum Arche, Bünder Str. 6; ´ 15.12. Familie Osterloh, Zum Hilgenstuhl 7; ´ 16.12. Familien Steinkamp u. Winkel, Niedringhausener Str. 129; ´ 17.12. Familie Wißmann, Büschenfelder Weg 80; ´ 18.12. 9.30 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche; ´ 19.12. Familie Fischer, Ginsterweg 20; ´ 20.12. Gemütlicher Abend zu Hause; ´ 21.12. Posaunenchor im Gemeindehaus Oberbauerschaft; ´ 22.12. Familie Struckmeyer und Nachbarn, Langenkamp; ´ 23.12. Familie Rendler, Eschenweg 5; ´ 24.12. Gottesdienste am Heilig Abend in der Christuskirche 14.30 Uhr, 15.30 Uhr, 17.30 Uhr.
 

Erkennbarkeit bei Dunkelheit

Der Automobil-Club "Zum Wiehen" Oberbauerschaft beteiligte sich auch in diesem Jahr (18.11.2016) an der Informationsveranstaltung "Erkennbarkeit bei Dunkelheit". Gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde und dem Hüllhorster Seniorenbeirat wurden am WEZ Hüllhorst Informationsflyer verteilt und auf die Bedeutung entsprechender Kleidung und Reflektoren hingewiesen. Bürgermeister Bernd Rührup unterstützte die Aktion und hob die Bedeutung für die Sicherheit im Straßenverkehr - insbesondere für Fußgänger - hervor. 

Kirchenkonzerte der Dorfkapelle Oberbauerschaft

Am Freitag, den 25. November 2016, um 19.00 Uhr und am Samstag, den 26. November 2016, um 18.00 Uhr begrüßen die Musiker der Dorfkapelle Oberbauerschaft Sie wieder mit einem abwechslungsreichen Programm zu ihren Kirchenkonzerten und stimmen Sie damit auf die besinnliche Jahreszeit ein. Melodien aus den unterschiedlichen Bereichen werden in der Christuskirche erklingen. Im Anschluss an das Konzert können Sie gemeinsam mit den Musikern die Abende im Gemeindehaus ausklingen lassen. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei!

Termine zu

Folgende Termine stehen im November an:

Mi. 09.11.16 20.00 Uhr Hotel Kahle Wart Stammtisch „gustav internet“

Mi. 16.11.16 20.00 Uhr Hotel Kahle Wart Stammtisch „gustav internet“

 

Mi. 23.11.16 20.00 Uhr Hotel Kahle Wart offizielle Info Veranstaltung zur Glasfaserversorgung von Oberbauerschaft als Bürgerversammlung

 

Mi. 30.11.16 20.00 Uhr Hotel Kahle Wart Stammtisch „gustav internet“

Unterlagen von gustav internet gibt es u.a. auf http://www.gustavinternet.de/service.php

Warum sollen Oberbauerschafter Haushalte schnell einen Vorvertrag mit der Firma gustav internet abschließen ?

Der 1. Internetstammtisch (02.11.2016) war sehr gut besucht; dieser wird i.d.R. künftig jeden Mittwoch stattfinden. Es wurde beschlossen, dass die Dorfgemeinschaft für den Internetausbau durch die Firma gustav internet der offizielle Ansprechpartner und Organisator sein soll; die zurzeit aktiven Straßenpaten sind aus der Runde heraus geworben worden. Aus den Gesprächen des Abends wurde u. a. eine Liste mit Argumenten für einen Vertragswechsel aufgestellt:

Weil….

… ein Glasfasernetz in Oberbauerschaft bei 430 Vorverträgen von der RWE (Westnetz) gebaut wird, das für die Zukunft unseres Dorfes und zukünftiger Generationen als Infrastruktur besonders wichtig ist.

… das Glasfaserkabel die zurzeit schnellste und effektivste Technik der Datenübertragung darstellt.

… gustav internet aus rechtlichen Gründen der einzige Anbieter für schnelles Internet über Glasfaser im Ort ist und auch vorläufig bleiben wird.

… das Angebot der Firma gustav internet bis zum 31.12.16 befristet ist.

… in den Vorverträgen nur eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten vereinbart wird.

… das Risiko im Verhältnis zum Gegenwert äußerst gering ist
(Errichtung eines Anschlusses 99,00 €; 3 Monatsraten (a‘ 44,99 €) bei Mindestlaufzeit 134,97 €)

… ein nachträglicher Einbau erheblich teurer würde (ungefähr 1.500 €)

… es keine Datenmengenbegrenzung mehr gibt

… die Wohnimmobilie eine erhebliche Wertsteigerung erfährt.
 

Internetstammtisch

Nach dem Erfolg der Auftaktveranstaltung zur besseren Internetversorgung in Oberbauerschaft und Koordination der weiteren Vorgehensweise findet künftig ein regeläßiger Internetstammtisch statt.

Der erste Internetstammtisch findet am Mittwoch, 02.11.2016, um 20.00 Uhr im Hotel „Kahle-Wart“ statt.

Auftaktveranstaltung

Zum 28.10.2016 hatte die gustav internet GmbH & Co KG, ein Schwesterunternehmen von hugo internet, die in Zusammenarbeit mit der RWE, oder besser innogy, wie sie heute heißen, Hüllhorst mit VDSL ausbauen, zu einer Infoveranstaltung in das Hotel Kahle Wart in Oberbauerschaft eingeladen.
Der Geschäftsführer der beiden Unternehmen, Reiner Brachvogel, berichtete davon, welche Mengen an Anrufen aus Oberbauerschaft nach der Bekanntgabe der Ausbauabsichten des Restgebiets durch hugo internet im Call Center aufliefen. Der darin grundsätzlich erkennbare Tenor war, dass eine sehr große Unzufriedenheit unter den Oberbauerschaftern herrscht bzgl. der derzeitigen Internet Versorgung. Weiter berichtete er, dass der hugo internet aus regulatorischen Gründen die Hände gebunden wären und sie in Oberbauerschaft keinen FTTC genannten VDSL Ausbau vornehmen könnte, da die dazu nötigen Anbindungen der Kabelverzweiger durch die Firma eifelnet blockiert seien. Das ist ein durchaus übliches und seitens der Regulierungsbehörde gewolltes Vorgehen und damit verhält sich die Firma eifelnet völlig markt- und regelkonform. Versuche der RWE und hugo mit der Geschäftsleitung der eifelnet zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen, sind im Ansatz gescheitert. Der kreisweite Ansatz, einen geförderten Ausbau auf Basis von Bundesfördermitteln zu erzielen, ist ebenfalls für Oberbauerschaft nicht möglich, da der Kommune aus beihilferechtlichen Gründen die Hände gebunden sind, da mit der eifelnet ein Diensteanbieter in Oberbauerschaft anzufinden ist, der nach eigenem Bekunden ausreichende Bandbreite zur Verfügung stellt.
Mit all diesen Steinen im Bauch, hat gustav internet angefangen, sich Gedanken zu machen, was in dieser Situation noch machbar wäre. Und die einzige und damit dann auch die zukunftsträchtigste Lösung ist es, Glasfaser bis in jedes Haus zu legen. Nur eben das ist teuer und wirtschaftlich eigentlich nur abbildbar, wenn viele Menschen auf engem Raum leben. Oder wenn ganz viele sich von vornherein verpflichten, mitzumachen. gustav hat eben dieses als Konzept vorgestellt und konnte sich freuen, dass die Veranstaltung im Hotel Kahle Wart so überlaufen war, wie keiner gerechnet hat. Zum Glück ist das Team vom Hotel Kahle Wart so entspannt und professionell damit umgegangen, als wäre es geplant gewesen. Vor einem fast 100-köpfigen Publikum stand Reiner Brachvogel Rede und Antwort und hat erklärt, dass 430 Vorverträge notwendig sein werden, um die Wirtschaftlichkeitsschwelle zu erschreiten und zu bauen. Er hat dabei mit Erstaunen lernen dürfen, dass das im Auditorium eigentlich keinen großartig verschreckt hat. Der allgemeine Tenor war: das schaffen wir. Ganz spontan haben sich 12 Straßen-Paten gefunden, die die Verantwortung übernommen haben, ihre Nachbarn direkt anzusprechen und so für eine Verbreitung des Feuers, dass sich im Publikum entfacht hatte, zu sorgen. Im Nachgang der Veranstaltung wurde auch eine Facebook Gruppe „Gustav Internet in Oberbauerschaft“ in Eigeninitiative der Bürger erstellt und ein wöchentlicher Stammtisch organisiert. Bis Weihnachten sollen die notwendigen Vorverträge zusammenkommen, und sie werden es auch, da ist sich Reiner Brachvogel sicher. gustav internet wird alle Kontakte ständig in den kommenden Wochen über die Anzahl der Vorverträge informieren. Mit den Straßen-Paten, durch Unterstützung der Vereine und durch den hochmotivierten Einsatz von Günter Obermeier, dem Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft und all den vielen, die spontan ihre Hilfe angeboten haben, werden wir das schaffen.
 

Firmengespräch der Dorfgemeinschaft

Mit fast 60 Teilnehmern war das Firmengespräch wieder gut besucht. Gastgeber war in diesem Jahr SCREAM.events in den Räumlichkeiten von Niedermeiers Hof. Auf dem Foto von links: Ortsvorsteher Willi Oevermann und Vorsitzender Günter Obermeier bedankten sich bei den Gastgebern Dieter Groenewoud und Pascal Sasse, die an diesem Abend ihr Konzept "Dein Event aus einer Hand" präsentierten. Neben Gesprächen und Gedankenaustausch bei Getränkenund Flammkuchen gab es viele Informationen und Veranstaltungshinweise sowie einen Rundgang durch die Räumlichkeiten im fast 230 Jahre alten Gebäude von Niedermeier's Hof.

Zeitreise durch die Oberberger Bauerschaft

Die Chronikgruppe der Dorfgemeinschaft lädt am Dienstag, 08.11.2016, 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Oberbauerschaft zu einer Fortsetzung der "Zeitreise durch die Oberberger Bauerschaft" ein. An diesem Abend steht neben allgemeiner Ortsgeschichte (Einleitung von Dirk Oermann) die Familienforschung im Vordergrund. Chritine Honermeyer erzählt aus ihrem Buch über die Struckmeier-Familien in Oberbauerschaft sowie der Schröder-Familien entlang der Kahle-Wart-Straße.

Auf dem Bild: Tischlermeister Christian Struckmeier mit seiner Familie (ca. 1906)

Firmengespräch

Einmal jährlich trifft sich die Dorfgemeinschaft zum "Firmengespräch": in diesem Jahr ist SCREAM.events / Niedermeiers Hof Gastgeber und stellt sein Betreiberkonzept vor, bevor die Mitglieder der Dorfgemeinschaft über die weitere Entwicklung und Neuigkeiten aus Oberbauerschaft sprechen. Termin ist am Montag, 17.10.2016, 19.00 Uhr.

Anmeldungen bis zum 12.10.2016 an Günter Obermeier Tel. 05741/9216 oder guenter.obermeier@oberbauerschaft.de

Kervin und Alexandra Niermann sind das neue Erntekönigspaar

Die Spannung war auf dem Höhepunkt, dann kam die Ausrufung: mit 99 Körnern wurden Kervin und Alexandra Niermann als neues Erntekönigspaar in Oberbauerschaft ausgerufen. 

Mit dem Orden der Goldenen Weizenähre wurden in diesem Jahr Günter Kleffmann, Annette Ostermeier und Herbert Steinkamp geehrt.

Herzlichen Glückwunsch an das "Königshotel Kahle Wart" sowie den neuen Weizenährenträgern !

74. Heimat- und Erntefest 2016

Samstag 24. September
19.00 Uhr Eintreffen der ehemaligen Erntekönigspaare mit ihren Nachbarn am Festplatz, Programm mit der Dorfkapelle Oberbauerschaft, Volkstanzgruppe des Heimatvereins und Tanzgruppe der Grundschule Oberbauerschaft
19 - 20 Uhr Happy Hour (Getränke an der Theke für 1,- €)
Bullriding – Wettkampf 20.00 Uhr Ernteball mit den DOLLIES, Eintritt frei !

Sonntag 25. September
11.00 Uhr Gottesdienst im Festzelt
12.00 Uhr Frühschoppen und Erbsensuppe-Essen am Festplatz
Nachmittags: Kaffee und Kuchen im Festzelt
15.00 Uhr Festakt unter dem Erntekranz am Festzelt
Es treten auf: Dorfkapelle Oberbauerschaft, Volkstanzgruppe des Heimatvereins und
Tanzgruppe der Grundschule Oberbauerschaft
Verleihung der Goldenen Weizenähre
Ausrufung des neuen Erntekönigspaares
15.30 Uhr Dorfnachmittag im Festzelt
18.00 Uhr Disco mit DJ Holger
 

Deutsche Meisterschaften im Bogenschießen

Am Wochenende 27./28.08.2016 richtet die Bogensportabteilung des SV "Blau-Weiß" Oberbauerschaft die Deutsche Meisterschaft für Bögen ohne Visier des Deutschen Bogensportverbandes aus (Bogenklassen: Blankbogen, Compound Blank; Langbogen, Jagdbogen, Primitivbogen)

Beginn ist am Samstag um 14.00 Uhr, am Sonntag um 09.00 Uhr; die Siegerehrung ist am  Sonntag ca. 15.30 Uhr

Für Oberbauerschaft starten: Peter Karpa, Andreas Mark und Santo Rapisarda
 

Second-Hand-Basar

Das Basarteam Oberbauerschaft lädt wieder zum Second-Hand-Basar „Rund ums Kind“ ein. Er findet am Samstag, 30. September, in den Räumen des Gemeindehauses in Oberbauerschaft, Bünder Str. 4, statt. Von 14 bis 16.30 Uhr werden gut erhaltene Baby- und Kinderbekleidung der Größen 50 bis 152 sowie Schuhe bis Größe 38 und Spielzeug und Kinderzubehör angeboten. Schwangere mit gültigem Mutterpass dürfen schon um 13.30 Uhr hinein. Es gibt ein Kuchen- und Tortenbüfett mit Kaffee (auch zum mitnehmen). Der Erlös kommt je zur Hälfte dem Veranstalter Ev. Kirchengemeinde Oberbauerschaft und dem Ev. Familienzentrum Arche Oberbauerschaft zugute.

BeachSoccer Oberbauerschaft

Am ersten Juliwochenende startet in Oberbauerschaft zum 6. Male der BWO-beachSoccer-Cup. Neben einem Teilnehmerfeld mit 24 Hobby- und 5 Damenmannschaften gibt es am Sonntag einen Familientag mit Fußballturnieren der Jugend. Bereits am Freitag startet ab 17.00 Uhr der Ortspokal; Vereine und Gruppen - auch als Spielgemeinschaften - können hier auf Sand kicken (Anmeldungen nicht erforderlich).

Am Freitagabend lädt BWO zur BLAU-WEISSEN-NACHT ein, am Samstagabend zur EM-PARTY. An allen Tagen parallel die EM-Spiele auf Leinwand.

Darum: einfach mal am Sportplatz vorbeischauen .....

DORF-EM BWO

Unter dem Motto "Dorf-EM – finde Deine Sportart" lädt der SV Blau-Weiß
Oberbauerschaft Kinder ab vier Jahren am Sonntag, 05.06.2016 in der Zeit von 11 - 15 Uhr zu einem sportlichen Nachmittag ein. Wie vor zwei Jahren, damals allerdings wegen der Fußball-Weltmeisterschaft als Dorf-WM ausgeschrieben, können am Sportplatz wieder die sportlichen Angebote des Vereins ausprobiert werden. An acht verschiedenen Stationen mit kleinen Übungen können sich die Kinder mit Ihren Eltern über
Bogenschießen, Taekwon-Do, Breitensport und Fußball informieren. Ziel ist es, insbesondere Kinder, die bisher nicht im Verein aktiv sind, neugierig zu machen und für sportliche Aktivitäten zu begeistern. Eine Anmeldung über jannik.bollmeier@bwo-oberbauerschaft.de wäre wünschenswert.
Während der Veranstaltung kann man sich zudem über das komplette Vereinsangebot in lockerer Atmosphäre mit den Trainern und Übungsleitern austauschen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt
 

Bericht Anja Schweppe: "3,2,1, GO! Jetzt sind wir dran!" So beginnen die OGS "Radio Kletterfüchse" aus Oberbauerschaft ihre erste eigene Radiosendung, die am Samstag, 15.05.2016, von 18 bis 19 Uhr über Radio Westfalica zu hören sein wird.

"Das war wirklich sehr schön", urteilte am Ende des kleinen Radioprojektes der 7-jährige René. Jetzt wissen 28 Schülerinnen und Schüler der Grundschule auch die Antwort auf die Frage in einem Kinderlied, in dem es heißt "Du da im Radio, wie kommst du denn da rein?" Und was braucht man zum Radiomachen? "Das ist doch einfach: eine Pizza, einen Spickzettel, eine Schere, eine Wäscheleine und Wäscheklammern! Oder nicht?!"

Ob das wirklich stimmt, hat das junge Umfrageteam einige Menschen auf der Straße in ihrem Ort gefragt. Auch eine Musikredaktion haben die Radio-Kletterfüchse gebildet, viele Moderationsteams sowie Nachrichtensprecher ausgewählt, die ihre Reporter durch die Schule geschickt haben.

Vielsprachiges Pfingstmahl

Die Kirchengemeinde Oberbauerschaft lädt wie auch in den beiden zurückliegenden Jahren zum vielsprachigen Pfingstmahl ein. Am Pfingstsonntag, 15. Mai, um 9.30 Uhr feiert Pfarrer Jens Weber den Gottesdienst in der Christuskirche und wird den Bezug von Pfingsten und dem internationalen Grillen herstellen. Im Anschluss treffen sich die Teilnehmer im Gemeindehaus (das Wetter ist nicht so gut angesagt), um gemeinsam zu essen und zu trinken.

Da auch muslimische Gäste erwartet werden, wird auf Schweinefleisch verzichtet. Gäste können gern etwas zum Büffet beisteuern.

Alle Flüchtlinge, die in Hüllhorst leben, wie auch Einheimische sind herzlich eingeladen zum Festgottesdienst oder auch erst zum Grillen.
 

Oktoberfest der Dorfkapelle

Nach den großartigen Erfolgen in den letzten Jahren findet auch in 2016 wieder das Oktoberfest der Dorfkapelle Oberbauerschaft statt.
Am 30. September, in diesem Jahr ausnahmsweise ein Freitag, freuen sich die Musiker und Musikerinnen wieder auf eine tolle Stimmung und ein volles Festzelt am Sportplatz.
Ab 18.00 Uhr ist Einlass und es wird Live-Musik zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen geben. Silvana Steinbeck konnte wieder als Sängerin engagiert werden und in den Pausen sorgt DJ Holger in bewährter Weise für die richtige Stimmung.
Hof Oevermann serviert typisch bayrische Gerichte, wobei dafür in diesem Jahr ebenfalls im Vorverkauf Essensmarken gekauft werden müssen. Für 10,00 € bekommt man dann Haxe, Spießbraten oder Leberkäs mit diversen Beilagen. Selbstverständlich gibt es auch Bratwurst und Pommes am Zelt.
Dirndl und Lederhosen sind erwünscht, aber auch ohne ist jeder herzlich willkommen.
Die Eintrittskarten kosten 12,00 € und der Vorverkauf beginnt am 01. Mai wie gewohnt bei Claudia Radtke, Tel.: 05741/310841.
Jeder sollte sich möglichst schnell seine Plätze sichern, im letzten Jahr war das Oktoberfest sehr schnell ausverkauft!
 

Oberbauerschaft tanzt in den Mai

Am 30. April 2016 lädt die Löschgruppe Oberbauerschaft zum „Tanz in den Mai“ mit dem Paradise Disco Team am Feuerwehrgerätehaus ein.

Ab 19 Uhr wird mit musikalischer Unterstützung der Dorfkapelle Oberbauerschaft der Maibaum aufgestellt.

Einladung zur Ideenwerkstatt

„Ein Dorf, was nicht weiß was es will, muss nehmen, was es bekommt“ – nach diesem Zitat des Landesumweltministers Johannes Remmel bei der Auftaktveranstaltung „Unser Dorf hat Zukunft“ möchte die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft im Rahmen eines Ideenwettbewerbs wissen: was gefällt in Oberbauerschaft nicht oder gibt es Anregungen oder Verbesserungsvorschläge ?

Daher laden wir zu einem Ideenstammtisch am Dienstag, 26.04.2016, 19.30 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus Oberbauerschaft recht herzlich ein.
 

15 Jahre Stein / Garten / Design

9. und 10. April 2016 - jeweils von 10 - 18 Uhr.

Dieses Jahr findet das alljährliches Frühlingsfest auf der neuen und vergrößerten Austellungsfläche statt. Mit vielen Partnern werden die neusten Trends für den Garten präsentiert. Und natürlich gibt es die eine oder andere Gaumenfreude.

Stein/Garten/Design, Niedringhausener Straße 126, 32609 Hüllhorst

www.stein-garten-design.de 

Am 13.04.2016 geht die Zeitreise durch die Oberberger Bauerschaft weiter ....

Am Mittwoch, 13. April 2016, geht im Hotel „Kahle Wart“ geht die Zeitreise durch die „Oberberger Bauerschaft“ weiter; Beginn der gemeinsamen Veranstaltung der Heimatstube und der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft ist um 19.30 Uhr.

 

Mit alten Bildern, Geschichten und Anekdoten erzählen Alfred Grönemeier und Dirk Oermann wieder Interessantes und Informatives zur Geschichte von Oberbauerschaft und seinen Siedlungen. Zum Abschluss gibt Christine Honermeyer erste Einblicke in die Geschichte Oberbauerschafter Höfe und Familien; hierzu wird es im Herbst 2016 einen Vortrag im Rahmen ihrer Familienforschung geben.

Second-Hand-Basar im Gemeindehaus

Das Basarteam Oberbauerschaft lädt wieder zum Second-Hand-Basar „Rund ums Kind“ ein. Er findet am Samstag, 11. März 2017, in den Räumen des Gemeindehauses in Oberbauerschaft, Bünder Str. 4, statt. Von 14 bis 16.30 Uhr werden gut erhaltene Baby- und Kinderbekleidung der Größen 50 bis 152 sowie Schuhe bis Größe 38 und Spielzeug und Kinderzubehör angeboten. Schwangere mit gültigem Mutterpass dürfen schon um 13.30 Uhr hinein. Es gibt ein Kuchen- und Tortenbüfett mit Kaffee (auch zum mitnehmen). Der Erlös kommt je zur Hälfte dem Veranstalter Ev. Kirchengemeinde Oberbauerschaft und dem Förderverein der Ev. Grundschule Oberbauerschaft zugute.

Oberbauerschaft am Donnerstag 3.3.2016, 19.30 Uhr, in WDR-Lokalzeit OWL

Der Bericht konnte in der WDR-Mediathek noch bis zum 09.03.2016 gesehen werden.

Eröffnung Reineburgkeller

Aus der „Fledermaus“ wird zum 12.03.2016 der „Reineburgkeller“. Lina und Ralf Becker laden am Samstag, 12.03.2016 ab 14.00 Uhr sowie am Sonntag, 13.03.2016, ab 10.00 Uhr, zur Neueröffnung des Reineburgkellers „Kneipe, Darts, Kicker, Billard“, Salzstr. 3 (Horst’s Höhe), ein. Regelmäßige Öffnungszeiten sind dienstags – samstags von 16.00 bis 21.00 Uhr und sonntags von 10.00 -13.00 Uhr sowie 16.00 – 21.00 Uhr.

Hochzeitsmesse

Samstag, 20. Februar & Sonntag, 21. Februar 2016
Hochzeitsmesse Niedermeiers Hof
Buchenweg 6a, 32609 Hüllhorst - Eintritt: frei
Öffnungszeiten Samstag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Öffnungszeiten Sonntag: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft

Am 09.02.2016 fand im Gemeindehaus Oberbauerschaft die diesjährige Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft statt; 41 Mitglieder waren anwesend. Neben dem Jahresbericht sowie einem Rückblick auf den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ und einem Sachstand zur altengerechten Wohnanlage von Günter Obermeier berichtete Dirk Oermann aus den Arbeitsgruppen „Nikolaus“, „Internet/Öffentlichkeitsarbeit“ und der „Chronikgruppe“ sowie Birgit Bohlmeier über die Kassenlage des Vereins.

Vorstandswahlen gab es in diesem Jahr nicht, dennoch wurden im jährlich zu wählenden Beirat die bisherigen Mitglieder Frank Bönker, Dieter Brinkmann, Michael Kasche, Miriam Heckel, Paul-Gerhard Krüger, Jürgen Kuhlmann, Ernst-August Oermann, Helmut Ostermeier, Claudia Radtke, Rudolf Schläger und August Steinmeier einstimmig wiedergewählt. Kassenprüfer für den nächsten Jahresabschluss sind Christian Becker, Dieter Niedringhaus und Oliver Gesel.
Zu Abschluss des Abends präsentiert Kreisheimatpfleger Friedrich Klanke in einem sehr informativen Bildervortrag touristische Ziele im Kreis Minden-Lübbecke und gab hierzu zahlreiche Erläuterungen.
 

Martina Buhlmann wurde in den Ruhestand verabschiedet

Im Rahmen eines Festgottesdienstes und einem anschließenden Empfang im Gemeindehaus wurde am 31.01.2016 Martina Buhlmann als Pfarrerin der Kirchengemeinde Oberbauerschaft in den Ruhestand verabschiedet. Martina Buhlmann war fast 30 Jahre als Seelsorgerin in Oberbauerschaft tätig.
Viele Gratulanten erinnerten an ihr Engagement und ihre Arbeit und wünschten für den Ruhestand alles Gute. Günter Obermeier überbrachte Grüße seitens der Dorfgemeinschaft und der angeschlossenen Vereine. Verbunden mit dem Wunsch, sich auch weiterhin ehrenamtlich in Oberbauerschaft zu engagieren, überreichte als Dank und Erinnerung eine Tafel mit Widmung und dem Logo der Dorfgemeinschaft
 

Mitgliederversammlung am 09.02.2016

Die Dorfgemeinschaft lädt am Dienstag, 09.02.2016, 19.30 Uhr, zur Mitgliederversammlung in das Gemeindehaus, Bünder Str. 4, recht herzlich ein.

Neben den Regularien präsentiert Kreisheimatpfleger Friedrich Klanke touristische Ziele im Kreis Minden Lübbecke „Vom Nordpunkt bis zur Werre“

Jens-Christian Weber als Pfarrer von Oberbauerschaft eingeführt

„Ich fühle mich in Hüllhorst und Oberbauerschaft bald schon zu Hause!“ sagte der stellvertretende und z.Z. Amtierende Superintendent Friedrich Stork am 10. Januar im Gemeindehaus in Oberbauerschaft. Worauf er anspielte war die Tatsache, dass er in 2015 Pfr. Frank Buhlmann aus seinem Dienst verabschiedet hatte und die Kreissynode in Hüllhorst stattgefunden hat. Im Januar hat er zudem 3 Termine in den beiden Gemeinden: Erst die Einführung von Jens Weber als Pfarrer in Oberbauerschaft, 14 Tage später die Einführung von Pfrin. Kristina Laabs als Pfarrerin in Hüllhorst und eine weitere Woche später die Verabschiedung von Pfrin. Martina Buhlmann aus dem Gemeindepfarramt in Oberbauerschaft. Und auch für die Gemeinden sind die vielen Feiern etwas Besoinderes. Und trotzdem, oder auch gerade deswegen, waren zur Einführung von Jens-Christian Weber viele Oberbauerschafter gekommen, aber auch eine Abordnung des Presbyteriums aus Hüllhorst. In dem Gottesdienst stellte sich das Presbyterium in einem Halbkreis auf und versicherte dem eingesegneten neuen Pfarrer, dass sie hinter ihm stehen werden und ihn in der Arbeit unterstützen werden. Da Pfr. Jens Weber seit dem Frühjahr schon als Gast an den Oberbauerschafter Presbyteriumssitzungen teilgenommen hat, konnte das Presbyterium ihn schon gut kennen lernen. Wolfgang Fischer als Vorsitzender, führte durch den Empfang, bei dem der neue Seelsorger nicht nur von den kirchlichen Gruppen willkommen geheißen wurde, sondern auch vom Ortsvorsteher Willi Oevermann, dem stellvertretenden Bürgermeister Karl-Heinz Kröger, Dieter Lückemeier (auf dem Foto mit Jens Weber) als Vertreter der Dorfgemeinschaft und weiteren Gruppen.
„Die Oberbauerschafter verstehen zu feiern!“ davon konnten sich Jens Weber und seine zahlreich erschienene Familie überzeugen. (Text und Bild: Frank W. Buhlmann)
 

Aktion Weihnachtsbaum

Seit über 40 Jahren sammelt die Jugendfeuerwehr Oberbauerschaft die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

Die diesjährige Aktion startet am Samstag, 09.01.2016, ab 11.00 Uhr.

Über eine Spende für die Jugendarbeit freut sich die Jugendfeuerwehr sehr.

Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Liebe Mitglieder der Dorfgemeinschaft, liebe Oberbauerschafter,

schon wieder ist ein Jahr vorüber und Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz und die erfolgreiche Mitarbeit im letzten Jahr. So hat jeder einzelne durch sein Engagement dafür gesorgt, dass sich unser Dorf positiv weiterentwickelt hat, aber vor allem dafür, dass sich die Bewohner in unserem Dorf wohlfühlen. Mittlerweile ist Oberbauerschaft auch für viele Flüchtlinge eine neue Heimat geworden. Neben der Verwaltung kümmern sich auch hier unzählige Ehrenamtliche vorbildlich um deren Wohlergehen.

Auch wenn unsere Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ leider nicht fürs Siegertreppchen gereicht hat, so hat uns die Vorbereitung nicht nur Zeit und Mühe gekostet, sondern war für alle eine tolle Erfahrung. Und ganz leer ausgegangen sind wir dann ja doch nicht, denn unsere Landfrauen wurden mit einem wohlverdienten Sonderpreis ausgezeichnet.

Besonders erfolgreich war zudem unsere Grüngruppe, die im Herbst den „Klimaschutzpreis“ der RWE für ihre Aktivitäten in Natur und Landschaft überreicht bekam.
Von unserem Projekt „Altengerechte Wohnanlage“ hört man zurzeit nicht viel, trotzdem laufen hinter den Kulissen sehr intensive Vorbereitungen. Wenn alle planungsrechtlichen Hürden genommen sind, werden wir auch wieder die Öffentlichkeit informieren.
Die Dorfgemeinschaft wünscht Euch allen besinnliche und schöne Weihnachtsfeiertage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.

Günter Obermeier, Vorsitzender
 

30. Nikolausfeier

Auch die 30. Nikolausfeier der Dorfgemeinschaft war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher kamen zum Sportplatz Oberbauerschaft und verbrachten ein paar gemütliche Stunden. Die Kinder warteten gespannt auf den Nikolaus, der wieder mit dem Feuerwehrfahrzeug kam und Geschenke dabei hatte. Die musikalische Umrahmung erfolgte in diesem Jahr durch den Posaunenchor, wobei erstmalig auch der Chor der Ganztagsgrundschule mitwirkte. Die Moderation erfolgte durch Martina Buhlmann. Der Reinerlös wird im kommenden Jahr wieder traditionell der Grundschule und dem Familienzentrum ARCHE zur Verfügung gestellt.

Verleihung des Klimaschutzpreises

Das Engagement der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft e. V. zur Förderung von Umwelt und Natur wurde mit dem RWE-Klimaschutzpreis 2015 ausgezeichnet. Der Klimaschutzpreis wird in Hüllhorst seit 2005 verliehen.

Mit großem ehrenamtlichen Engagement wurde ein neuer Naturlehrpfad im Ort und dem angrenzenden Wiehengebirge geschaffen. Darüber hinaus wurden Hinweistafeln an naturrelevanten Stellen mit erklärenden Informationen und QR-Code für weitere Hinweise abgebracht. Es folgte der Bau von Eulenkästen und Stuben bzw. Nisthilfen zur Wiederansiedelung von Eulen in Scheunen und Gehöften. Am Hof Ostermeier wurde ein Storchennest errichtet, Nistkästen für Falken angebracht und mehrere Aufsitzhilfen für Greifvögel in Zusammenarbeit mit der örtlichen Jägerschaft errichtet.

Bürgermeister Bernd Rührup und RWE-Kommunalbetreuer Johannes Geers überreichten gemeinsam die Urkunde; das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro stellt die RWE Deutschland AG zur Verfügung.
 

Abschlussveranstaltung Unser Dorf hat Zukunft

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ am 14.11.2015 in Störmede/Geseke konnten Mitglieder der Dorfgemeinschaft von Johannes Remmel (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen) die Bronzeplakette sowie eine entsprechende Urkunde in Empfang nehmen.

Ferner erhielten die LandFrauen eine besondere Auszeichnung des Westf.-Lippischen LandFrauenverbandes für ihre Präsenz und ihr Engagement im Dorf.

Chronikabend in Oberbauerschaft

Am Dienstag, 24.11.2015, findet der nächste Chronikabend der Dorfgemeinschaft und der Heimatstube Oberbauerschaft im Hotel „Kahle Wart“ statt. Alfred Grönemeier und Dirk Oermann setzen die Zeitreise durch die „Oberberger Bauerschaft“ fort; Themenschwerpunkte sind neben historischen Informationen auch Auszüge aus der Geschichte und der Schulchronik, Flurbezeichnungen und die Entstehung des Vereinslebens. Dazu gibt es alte Bilder im Vergleich mit heutigen Ansichten sowie Gelegenheit zum Austausch über Geschichten und Anekdoten aus und über Oberbauerschaft. Beginn ist um 19.00 Uhr.

„Weihnachten ist das Fest der…“

´Endlich ist der letzte Tag vor den Weihnachtsferien gekommen. Alle sind voller Vorfreude auf die anstehenden Weihnachtsfeiertage. Nur die Lehrerin Frau Müller fehlt noch. Vielleicht bereitet sie ja noch eine Geschichte oder einen Film vor, wie es an einem letzten Schultag üblich ist. Doch Frau Müller hat einen anderen Plan! Sie möchte, dass jedes Kind einen Aufsatz zum Thema „Weihnachten ist das Fest der…“ schreibt. Fast alle Kinder fangen eifrig an die Geschichten über ihr persönliches Weihnachtsfest zu schreiben. ´
Auch die 15 Mitglieder der Jugendtheatergruppe der Freilichtbühne Kahle Wart haben diese Aufgabe bekommen. Regisseur Jürgen Wiemer hat daraus ein Weihnachtsstück gezaubert, in dem jeder Zuschauer sein eigenes Weihnachtsfest wiederfinden wird. Von besinnlich über nachdenklich, bis hin zu humorvoll ist bei dem Stück „Weihnachten ist das Fest der…“ alles dabei.
An drei Terminen haben sie die Möglichkeit sich von dem Theaterstück verzaubern und in Weihnachtsstimmung versetzten zu lassen.
Aufführungen sind am 27.11.15 um 19 Uhr und am 28. und 29.11.15 jeweils um 16 Uhr im Hotel Kahle Wart. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Im Preis inbegriffen sind am Freitagabend Punsch und kleine Snacks. Samstags und sonntags nachmittags gibt es dann Kaffee und Kuchen. Karten bekommt man für 8€ im Hotel Kahle Wart, bei Helga Kottmeier und Christa Koweg (im WEZ).
 

70 Jahre Kindermann Wellpappen - Verpackungsarchitektur als weiterer Tätigkeitsbereich

Die Wilhelm Kindermann Wellpappen-Verarbeitung GmbH & Co. KG wurde 1945 von Wilhelm Kindermann gegründet und besteht seit 1960 am Standort „Alte Straße“ in Hüllhorst. Vor sieben Jahren hat Patrick Kindermann das Unternehmen von seinem Vater Horst Kindermann übernommen und beschäftigt heute 30 Mitarbeiter. Hauptgeschäft ist das konstruktive Verarbeiten von Wellpapp-Verpackungen, wobei sich das Unternehmen auf die Produktion von Klein- und Kleinstmengen, Spezial- und Mehrkomponenten-Verpackungen spezialisiert hat. Faltkisten, Bogenschlitzverpackungen, Einschläge, Schiebehüllen, Durchzugkartons und Stanzverpackungen gehören ebenso zum Angebot wie unbearbeitete Zuschnitte bzw. gerillte, geritzte und gestanzte Formate. Damit beliefert „Kindermann Wellpappen“ hauptsächlich Unternehmen in der Region. Seit 2012 konnte „Kindermann Wellpappen“ zudem im Gebiet der Erstellung PE-Schaumkaschierter Konstruktiv-Verpackungen aus Wellpappe Erfahrungen generieren und seine Marktstellung ausbauen. Im November 2014 bezog das Unternehmen einen zweiten Produktionsstandort in Lübbecke / Nettelstedt, wo es seitdem auf 3000 Quadratmeter produziert. Im August dieses Jahres hat sich das Unternehmen um eine weitere Sparte erweitert, die „Kindermann Verpackungsarchitektur“. Diese übernimmt den Entwurf, die Gestaltung sowie die Konstruktion hochwertiger Verpackungsobjekte. „Wir konstruieren individuelle Verpackungsvariationen unter dem Einsatz verschiedenster Materialien, wie zum Beispiel Holz, Acryl, Schaum- und Kunststoffe, Well- und Vollpappe, Hohlkammerstegplatten etc., mit der Zielsetzung einer idealen Kombination aus Schutz des zu verpackenden Produktes und Design dieser Verpackung. Der Materialvielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt“, so Patrick Kindermann. Hierbei übernimmt die „Kindermann Verpackungsarchitektur“ die gesamte Projektabwicklung und Koordination aller am Projekt beteiligten Materiallieferanten für ihre Kunden und betreut diese bei der Einführung der jeweiligen Verpackungsvariante in den Markt. Die Kommunikation der Marke des Kunden und Differenzierung stehen hierbei im Mittelpunkt

WM-Titel für Kampfsportgemeinschaft

Triumphzug der heimischen Sportler bei der Weltmeisterschaft der IBF (International Budo Federation) in Steinfurt. In den Kategorien Kata (Darstellung eines Kampfes gegen imaginäre Gegner), Waffen-Kata, Synchron-Kata, Semi-Kontakt Kampf Einzel und Team (Nationalmannschaften) sowie Vollkontakt-Kämpfe krönten drei WM-Titel das starke Abschneiden der Kampfsportgemeinschaft Hwa-
Rang Dojo (TV Stockhausen/BW Oberbauerschaft) mit Sarah Pörtner,
Chris Hopmann und Simon Pieper, das für Deutschland an den
Start ging.

http://www.nw.de/sport/kreis_minden_luebbecke/luebbecke/?em_cnt=20590774&em_cnt_page=2

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft gratuliert zum Titelgewinn.
 

Dorfgemeinschaft besichtigt Familienzentrum

Zum 6. Firmengespräch konnte Günter Obermeier als Vorsitzender der Dorfgemeinschaft rund 40 Interessierte im Familienzentrum „Arche“ begrüßen. Birgit Breder, Leiterin der „Arche“, informierte die Besucher sowohl über die gut 40 jährige Geschichte als auch über das derzeitige Angebot. Zurzeit werden 75 Kinder von 1 bis 6 Jahren betreut, davon sind 35 Wickelkinder. 63 Kinder nehmen im Familienzentrum ein Mittagessen ein, welches von einer Köchin vor Ort zubereitet wird. In der Einrichtung werden incl. Teilzeitkräfte 15 Mitarbeiterinnen beschäftigt. Das Familienzentrum „Arche“ gehört mit 17 weiteren Einrichtungen zum Trägerverbund der ev. Tageseinrichtungen des Kirchenkreises Lübbecke.
Beim anschließenden Rundgang konnten sich die Teilnehmer von dem umfangreichen Angebot ein Bild machen. Das im letzten Jahr erweiterte und renovierte Gebäude ist damit für die Zukunft gut gerüstet. G. Obermeier betonte abschließend, dass das Familienzentrum „Arche“ ein Aushängeschild für Oberbauerschaft sei und zur Imagesteigerung des Ortsteiles beiträgt.
Neben der Besichtigung wurde auch noch über die derzeitige Flüchtlingssituation gesprochen. Von den zurzeit 180 aufgenommenen Flüchtlingen in der Gemeinde Hüllhorst sind rund 130 Personen in Oberbauerschaft untergebracht; 100 überwiegend Einzelpersonen in den Übergangswohnheimen am Ahornweg, Familien in angemieteten Wohnungen. Durch das großartige Engagement vieler Ehrenamtlicher ist die Betreuung auf gutem Wege. Pfarrerin Martina Buhlmann stellte das „Café international“ vor, das von der Kirchengemeinde zweimal im Monat angeboten wird und wo Kontakte zwischen Flüchtlinge und Ehrenamtliche gepflegt werden. Wer hier mitarbeiten möchte, ist herzlich eingeladen.
Die langfristige Integration der jetzigen Flüchtlinge wird anders sein, als bei den Spätaussiedlern vor rund zwei Jahrzehnten. Spätaussiedler hatten überwiegend Deutschkenntnisse und handwerkliche Berufe und waren untereinander gut vernetzt. Die jetzigen Kriegsflüchtlinge sind keine homogene Gruppe und müssen sowohl sprachlich, beruflich als auch kulturell in Deutschland Fuß fassen.
„Wenn der normale Alltag wieder einkehrt und das ehrenamtliche Engagement nachlässt, müssen die aufnehmenden Dörfer mit den beschriebenen Problemen fertig werden“, stellte Günter Obermeier abschließend nachdenklich fest.
 

Dorfspaziergang mit über 40 Teilnehmern

Mit über 40 Teilnehmern fand am vergangenen Sonntag ein Dorfspaziergang der Heimatstube und der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft statt. Die Route begann auf dem Parkplatz an der Christuskirche, wo sich bis 1968 die Volksschule beendorf befand. Weitere Stationen führten entlang der Oberbauerschafter Straße, Kahle-Wart-Straße, dem Farnweg und der Bünder Straße sowie über den Friedhof zurück zum Gemeindehaus. Neben Informationen, Geschichten und Anekdoten von Alfred Grönemeier und Dirk Oermann brachten sich auch die Teilnehmer mit einem regen Gedankenaustausch an den jeweiligen Punkten ein. Vorsitzender Günter Obermeier zeigte sich in seinem Schlusswort erfreut über die gute Resonanz und rege Beteiligung bei den Dorfspaziergängen. Weitere Informationen zur Gesichte von Oberbauerschaft gibt es in der Chronikgruppe sowie in der Heimatstube von Alfred Grönemeier; Besichtigungen sind jederzeit nach Vereinbarung möglich.

Neues Erntekönigspaar

Nach einjähriger Regentschaft von Christoph und Jutta Meyer zu Kniendorf wurde beim Festakt am Festzelt das neue Erntekönigspaar Herbert und Renate Knappmeyer ausgerufen. Die Verleihung der Goldenen Weizenähre erfolgte an Gudrun Holzmeyer, Friedel Kassebaum und Jürgen Kuhlmann. Im Rahmenprogramm wirkten Jungbauer Frederik Kirchhoff und die Jungbäuerin Maleen Tödtmann mit, ebenso die Tanzgruppen der Grundschule und natürlich die Dorfkapelle Oberbauerschaft. Ein unterhaltsamer Dorfnachmittag im und am Festzelt schloss sich an. Bereits am Tag zuvor konnte das ausscheidende Erntekönigspaar zahlreiche Gäste aus Nah und Fern an der „Roßmühlenresidenz“ begrüßen, bevor es mit einem Durchmarsch durch den Ort zum Festzelt mit anschließendem Ernteball ging und bis weit in die Nacht gefeiert wurde.

Bronze beim Dorfwettwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Mitglieder der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft waren am Sonntag, 13.09.2015, dabei, als NRW-Umweltminister Remmen zur Mittagsstunde die Sieger im Haus Düsse in Bad Sassendorf bekannt gab.
Wie in den Jahren zuvor weckte der Wettbewerb großes Interesse bei den Dorfbewohnern: Insgesamt 853 Dörfer aus Nordrhein-Westfalen hatten sich auf den Kreisebenen im Jahre 2014 beworben – Edelmetall gewonnen haben nun beim Landeswettbewerb 51 Dörfer. Die Bewertungskommission vergab sieben Gold-, 26 Silber- und 18 Bronzemedaillen – eine Bronzemedaille davon für Oberbauerschaft. Zusätzlich bekamen die Landfrauen für ihre Präsenz und ihr Engagement einen von 28 Sonderpreisen.
Eine Bewertungskommission unter Vorsitz von Annegret Dedden (Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen) wählte die Gewinner aus. Bewertet wurden die Konzeption und Umsetzung zur Verbesserung der Lebensqualität, Erhaltung des unverwechselbaren Dorf- und Landschaftscharakters, wirtschaftlichen Entwicklung und Sicherung vorhandener Arbeitsplätze.
Am 14.11.2015 findet für die Dörfer aus Westfalen-Lippe eine offizielle Abschlussveranstaltung mit Urkundenübergabe in Geseke-Störmede statt.
 

Firmengespräch im Familienzentrum ARCHE

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft lädt am Montag, 05.10.2015, 19.00 Uhr, zum diesjährigen Firmengespräch in das Familienzentrum ARCHE, Bünder Str. 6, recht herzlich ein. Nach einer Besichtigung des Familienzentrums ARCHE wird an diesem Abend u. a. über die weitere Entwicklung von Oberbauerschaft gesprochen und Anregungen und Ideen aus den Reihen der Teilnehmer entgegen genommen.

Um einen Überblick über die Teilnehmerzahl zu erhalten, ist eine Anmeldung bis zum 30.09.2015 bei Günter Obermeier Tel. 05741/9216 oder guenter.obermeier@gmx.de wünschenswert.

Dorfspaziergang in Beendorf

Die Heimatstube und die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft laden am Sonntag, 27.09.2015, den nächsten Dorfspaziergang in Oberbauerschaft ein. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Christuskirche Oberbauerschaft. In einem rd. zweistündigen Rundgang durch den Bereich Beendorf geben Alfred Grönemeier und Dirk Oermann historische Informationen zu verschiedenen Plätzen und Gebäuden.

73. Heimat- und Erntefest

Am Wochenende 19./20.09.2015 findet in Oberbauerschaft das 73. Heimat- und Erntefest statt. Auch in diesem Jahr gibt es ein umfangreiches Programm:

Samstag 19. September: ab 18 Uhr Treffen beim Erntekönigspaar Christoph und Jutta Meyer zu Kniendorf »Oberbauerschafter Str. 274«. Mit dabei sind unter anderem die Dorfkapelle Oberbauerschaft, die Volkstanzgruppe des Heimatvereins sowie die Tanzgruppen der Grundschule Oberbauerschaft. Um 19 Uhr startet der Laternenumzug über die Oberbauerschafter Straße und die Beendorfer Straße bis hin zum Festplatz, wo um 20 Uhr der Ernteball mit den »Dollies« beginnt. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 20. September: Der Erntefest-Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen im Festzelt mit anschließendem Erbsensuppe-Essen. Um 13.30 Uhr ist Treffen an der Residenz der Majestäten an der » Oberbauerschafter Str. 274«; ab 14 Uhr Abmarsch zum Festplatz. Im Festzelt wird Kaffee und Kuchen serviert, um 14.30 Uhr beginnt der Festakt unter dem Erntekranz mit der Verleihung der Goldenen Weizenähre sowie der Ausrufung des neuen Erntekönigspaares. Den Festnachmittag gestalten die Dorfkapelle Oberbauerschaft, die Volkstanzgruppe des Heimatvereins und Tanzgruppen der Grundschule Oberbauerschaft mit. Ab 18 Uhr heißt es Disco-Time mit DJ Holger.
 

55 Wanderer auf dem Alten Kirchweg

Hüllhorster Gemeindeheimatpfleger und Lübbecker Stadtmarketing lassen alte Tradition aufleben

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte der Hüllhorster Gemeindeheimatpfleger Dieter Lückemeier an der Christuskirche in Oberbauerschaft 55 Gäste zur Wanderung auf dem alten Kirchweg nach Lübbecke. Während die Teilnehmer an diesem Tag den Weg über den Hilgenstuhl ganz entspannt zurücklegten, war die Querung des Wiehengebirges für die Oberbauerschafter in früheren Zeiten bedingt durch Witterung und schlechte Wegequalität mit deutlich größeren Strapazen verbunden. Anhand von überlieferten Informationen und Anekdoten vermittelten Mitglieder aus der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft sowie den Lübbecker Stadtführern den Teilnehmern, welche Herausforderungen in den früheren Jahrhunderten für die Teilnahme an Gottesdiensten, Konfirmationen oder Beerdigungen bewältigt werden mussten.

Nach einer etwa eineinhalbstündigen Wanderung kamen die Teilnehmer gut gelaunt in Lübbecke an und wurden am Schützenplatz durch den Lübbecker Stadtheimatpfleger Günter Niedringhaus begrüßt. Die Veranstaltung klang mit einer kurzen Andacht in der St.-Andreas-Kirche und einem gemütlichen Kaffeetrinken mit Rosinenstuten im Gemeindehaus in der fröhlichen Stimmung aus.
 

Open-Air-Kino

Hof Oevermann und Getränke Becker laden zum 5. Oberbauerschafter Open-Air-Kino ein: Samstag, 29. August 2015, Freilichtbühne Kahle Wart, Einlass: 19 Uhr - Filmstart: 21 Uhr
Gezeigt wird in diesem Jahr: HONIG IM KOPF

Abendkasse: 7,50 € VVK: 6,50 € VVK-Stellen: Getränke Becker, Hof Oevermann, Christa Koweg im WEZ, Hauptgeschäftsstelle der Volksbank in Schnathorst

Freie Sitzplatzwahl. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.
 

Wanderung auf dem Alten Kirchweg

Eine alte Tradition lassen Stadtmarketing Lübbecke und der Hüllhorster Gemeindeheimatpfleger Dieter Lückemeier wieder aufleben. Am Samstag, 29. August bieten sie eine geführte Wanderung auf dem alten Kirchweg von Oberbauerschaft nach Lübbecke an. Der Kirchweg, der von Oberbauerschaft über den Hilgenstuhl nach Lübbecke führte, erinnert noch heute an die einstige kirchliche Zugehörigkeit Oberbauerschafts zur Kirchengemeinde Lübbecke. Neben der rund zweistündigen Wanderung unter Mitwirkung der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft gehören eine kurze Andacht in der St.-Andreas-Kirche in Lübbecke sowie ein Kaffeetrinken mit „Rosinenstuten“ im Andreas-Gemeindehaus zum Programm.

Für die Wanderung haben die Veranstalter zwei Treffpunkte eingerichtet. Für die Lübbecker besteht die Möglichkeit, um 14 Uhr vom Busbahnhof (ZOB) am Niederwall mit einem Bus zum Startpunkt nach Oberbauerschaft zu fahren. Alle, die direkt anreisen, treffen sich ab 14.15 Uhr an der Christuskirche in Oberbauerschaft. Eine Anmeldung bis zum 26. August ist unbedingt erforderlich. Diejenigen, die von Lübbecke mit dem Bus nach Oberbauerschaft fahren möchten, melden sich im Servicebüro der Stadt Lübbecke, Telefon 05741/276-111 an, alle anderen wenden sich an Gemeinde Hüllhorst unter Telefon 05744/9315-101. Für die Teilnehmer aus Oberbauerschaft ist für die Rückfahrt von Lübbecke gesorgt. Die Teilnahmegebühr von fünf Euro beinhaltet den Bustransfer sowie das Kaffeetrinken im Andreas-Gemeindehaus. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können kostenlos teilnehmen. Die Veranstaltung endet gegen 18 Uhr.
 

Oberbauerschafter Sommer

Der Oberbauerschafter Sommer startet am Sonntag, 16. August 2015, um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Ein Kind wird getauft; anschließend ist die Christuskirche bis 18 Uhr geöffnet und zeigt eine Ausstellung zum Thema "Veränderungen in Oberbauerschaft".

Nach dem Gottesdienst wird das Fest rund um die Christuskirche und das evangelische Gemeindehaus an der Bünder Str. fortgesetzt. Zahlreiche Gewerbetreibende haben ihre Mitwirkung zugesagt, die im bunten Wechsel mit einem Kinderflohmarkt ihre Stände aufgebaut haben.

Ergänzt wird dies durch zahlreiche Spielangebote für große und kleine Kinder wie auch Sportangebote zum Mitmachen und Zuschauen. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm der örtlichen Musikgruppen zieht sich durch den ganzen Nachmittag.
 

Open-Air-Kino 2015

Am Samstag, 29.08.2015, präsentieren Getränke Becker und Hof Oevermann zum 5. mal das Oberbauerschafter OPEN AIR KINO auf der Freilichtbühne Kahle Wart. Einlass ist ab 19.00 Uhr, Filmstart um 21.00 Uhr. Im Anschluss ist After-Kino-Party im Heimathaus. Sie entscheiden, welcher Film gezeigt wird. Zur Auswahl stehen: Monsieur Claude und seine Töchter, Honig im Kopf, Frau Müller muss weg und The Fast & The Furious 7. Kreuzen Sie auf dem Flyer bis zum 30. Juli 2015 Ihren Wunschfilm an und geben diesen bei Getränke Becker oder Hof Oevermann ab; zu gewinnen gibt es 3 x 2 Freikarten sowie Verzehrmarken. 

5. Beach-Soccer-Cup am 3. - 5. Juli 2015

BW Oberbauerschaft lädt vom 03.-05.07.2015 zum Beachsoccer Cup am Oberbauerschafter Sportplatz ein.
Am 03.07. um 17:30 Uhr wird das Wochenende auf dem originalgetreu präparierten Sandfußballfeld mit einem Dorfpokal mit örtlichen Vereinen eingeläutet. Parallel findet auf Rasen ein Kreisliga-C-Turnier der Senioren statt. Als Abrundung des ersten Veranstaltungstages dient die Blau-Weiße-Nacht im Anschluss.
Es folgt das Hauptturnier am Samstag, den 04.07. Bereits früh um 09:00 Uhr starten die ersten Mannschaften, um sich für die Endrunde am Sonntag zu qualifizieren. Um 15:00 Uhr dürfen sich dann auch die Damen beim Damencup auf dem Sandplatz messen, während parallel ein Alt-Herren-Turnier auf Rasen stattfindet. Auch am Samstag gibt es ein umfangreiches Abendprogramm mit der 80er/90er-Party im Festzelt und Sportlerheim.
Am Sonntag stehen dann die Kinder im Fokus. Ab 10:00 Uhr starten Turniere mit G-, F-, E- und D-Jugend Mannschaften und sorgen für eine Menge Unterhaltung. Der „Kindertag“ hält viele Aktionen für die Kleinen bereit, wie beispielsweise „Kinderschminken“. Am Nachmittag ab 15:00 Uhr wird dann der Sieger des 5. BWO Beachsoccer Cups ermittelt.

Während des gesamten Turniers ist für die Verpflegung gesorgt, der Eintritt ist an jedem Tag frei.
 

Besuch der Bewertungskommission

Am Freitag, 19.06.2015, war die Bewertungskommission des Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" zu Gast in Oberbauerschaft. In zwei Stunden präsentierten die Vertreter der Dorfgemeinschaft in der Grundschule, im Rahmen einer Bustour sowie auf der Freilichtbühne Kahle Wart die Maßnahmen und Projekte, die Oberbauerschaft zukunftsfähig machen.

Die NW berichtet online: http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/huellhorst/huellhorst/20492113_Landeskommission-informiert-sich-in-Oberbauerschaft.html

Fotos auf NW-online: http://www.nw.de/fotos/kreis_minden_luebbecke/20493448_Huellhorst-Landesjury-bereist-Oberbauerschaft.html?em_art=gallery&em_gal=1

Spielzeit Kahle Wart eröffnet

Jürgen Hahn, Vorsitzender des Heimatvereins, und Bürgermeister Wilhelm Henke eröffneten die diesjährige Spielsaison auf der Freilichtbühne Kahle Wart. Am Samstag, 06.06.2015 hatte zum zweiten Mal ein hochdeutsches Stück Premiere: bis zum 13.07.2015 wird „Piraten, Ahoi“ gespielt, jeweils samstags um 20 Uhr bzw. sonntags um 16 Uhr.
In der zweiten Spielhälfte wird das plattdeutsche Stück „Müllers Mührl’n“ vom 18.07. bis 23.08.2015 aufgeführt.
Am Montag, 22.06.2015, ist um 10 Uhr die Freilichtbühne Bellenberg mit dem Kinderstück „Vampir Winnie Wackelzahn“ zu Gast.
 

Landeswettbewerb

Aufgrund des Ergebnisses (1. Platz der Gruppe C) beim Kreiswettbewerb 2014 vertritt Oberbauerschaft den Mühlenkreis Minden-Lübbecke auf Landesebene. In der Dorfgemeinschaft laufen aktuell die Vorbereitungen für die Präsentation. Die nächste Zusammenkunft aller Arbeitskreises ist am Montag, 01.06.2015, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus; die Bewertungskommission besucht unser Dorf am Freitag, 19.06.2015, in der Zeit von 08.45 bis 10.45 Uhr.

Tanz in den Mai / Tag der offenen Tür

Die Löschgruppe Oberbauerschaft richtet am 30. April 2015 im Festzelt am Gerätehaus in der Beendorfer Strasse eine Maifeier aus. Ab 19 Uhr wird unter der musikalischen Begleitung der Dorfkapelle Oberbauerschaft der Maibaum aufgestellt. Anschliessend ist Tanz mit dem "Paradise Discoteam". Der Eintritt ist frei.
Am 2. Mai 2015 laden die Mitglieder der Löschgruppe ab 14 Uhr ein, die beiden neuen Fahrzeuge der Löschgruppe am Gerätehaus in der Beendorfer Strasse zu besichtigen.
Ein Löschfahrzeug mit Hilfeleistungssatz und ein Mannschaftswagen mit umfangreicher Funkausstattung werden präsentiert.

Pokalschießen der Straßenmannschaften

Den Pokal der Straßenmannschaften 2015 gewann in diesem Jahr die Dorfkapelle Oberbauerschaft (236 Ring) vor dem AMC (231 Ring) und Getränke Becker (228 Ring). Auf den weiteren Plätzen waren Alte Herren BWO, Feuerwehr, CDU, Dorfplatz, Firma Nierste und SPD. Beste Einzelschützin war Lina Becker mit 47 Ring, bester Einzelschütze Frank Bönker mit 50 Ring. Das Team der Sportschützen Oberbauerschaft sorgte für einen reibungslosen Ablauf und einen kurzweiligen Nachmittag im Schießstand an der Grundschule. Auf dem Bild die erfolgreiche Mannschaft der Dorfkapelle, u.a. mit Manni Becker, Maik Bönker, Thomaas Selmke und Frank Bönker.

Oberbauerschaft 2020 aktuell

Die Landeshauptstadt Düsseldorf war Ziel einer Delegation der Dorfgemeinschaft. Durch Unterstützung vom heimischen MdL Ernst-Wilhelm Rahe hatte man ein Gespräch mit dem Referatsleiter Kai Noell vom Ministerium für Wohnen, Bauen und Stadtentwicklung.

„Uns sind in einem konstruktiven Gespräch Wege aufgezeigt worden, wie wir die Altengerechte Wohnanlage in Oberbauerschft gefördert bekommen können“, stellte Günter Obermeier abschließend zufrieden fest. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft hat jetzt zusammen mit Betreiber, Investor und Politik ein Konzept zu erstellen, das den Förderungsrichtlinien entspricht.

Wer Interesse an barrierefreiem und altengerechten Wohnen hat, kann sich schon jetzt vertrauensvoll an den Vorstand der Dorfgemeinschaft wenden.

Auf dem Foto v. l. n. r.: Günter Obermeier (DG), Achim Grube (GBSL), Dieter Lückemeier (DG), Michael Beimdiek (DRK Bielefeld), MdL Ernst-Wilhelm Rahe und Bürgermeister Wilhelm Henke im Foyer des Landtages.

 

Neues Feuerwehrfahrzeug

Am Dienstag, 24.02.2015, war es soweit: das neue Feuerwehrfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr wurde an der Kreisgrenze von den Löschgruppen der Gemeinde in Empfang genommen und erreichte nach einer Rundfahrt über B239 und Oberbauerschafter Straße gegen 21.00 Uhr den künftigen Standort "Feuerwehrgerätehaus Oberbauerschaft". Interessierte Kameraden der Löschgruppen, Politiker und Vereinsvertreter konnten einen ersten Blick auf das neue Fahrzeug werfen (Foto: Mario Hellweg). Offiziell wird das Fahrzeug voraussichtlich im Rahmen eines Tages der offenen Tür im Zusammenhang mit der Maibaumaufstellung "vorgestellt".

Hochzeitsmesse Niedermeiers Hof

Niedermeiers Hof mit neuem Nutzungskonzept: das 1786 erbaute und nunmehr 229 Jahre alte Fachwerkgebäude (Buchenweg 6a, Hüllhorst) steht wieder für Veranstaltungen und Feierlichkeiten aller Art zur Verfügung. Ein durchgängiger Restaurantbetrieb ist nicht geplant; die Räumlichkeiten stehen jedoch für Gruppen von 30 bis 280 Personen nach Absprache zur Verfügung. Als Startschuss gibt es am Wochenende 21./22.02.2015 eine Hochzeitsmesse - verbunden mit einem "Tag der offenen Tür". Die Hochzeitsmesse (Veranstalter scream.events) ist am Samstag von 15 - 19 Uhr sowie am Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Dorfgemeinschaft gratuliert ganz herzlich zur Neueröffnung.

Zeitreise durch die Oberberger Bauerschaft

Die Heimatstube und die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft laden am Dienstag, 17. März 2015, zu einer Zeitreise durch die „Oberberger Bauerschaft“ ein. Beginn ist um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Oberbauerschaft

1315 (vor 700 Jahren) wurde Niedringhausen erstmals als „Niterdinghusen“ urkundlich erwähnt. Andere Ortsteile sind zum Teil älter und bilden gemeinsam seit Anfang des 17. Jahrhunderts die „Oberberger Bauerschaft“. In einer Zeitreise informieren Alfred Grönemeier und Dirk Oermann über die Entwicklung sowie historische Flur- und Katasterbezeichnungen; dazu gibt es alte Bilder im Vergleich mit heutigen Ansichten sowie Gelegenheit zum Austausch über Geschichten und Anekdoten aus und über Oberbauerschaft.
 

Mitgliederversammlung 10.02.2015

Rückblick und Wahlen, jedoch insbesondere eine Vorschau für 2015 standen im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung. So z.B. der 1. Platz beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sowie die Planungen der altersgerechten Wohnanlage „Oberbauerschaft 2020“. Höhepunkt des Jahres 2015 ist die Teilnahme am Landeswettbewerb.

Vorstand und Beirat setzen sich künftig wie folgt zusammen: Günter Obermeier (Vorsitzender), Dieter Lückemeier (stellv. Vorsitzender), Birgit Bohlmeier (Kassiererin), Carsten Vogt (Neuwahl als stellv. Kassierer), Dirk Oermann (Schriftführer), Christine Struckmeyer (stellv. Schriftführerin), Silke Oevermann, Ralf Becker und Reiner Tödtmann (Beisitzer) sowie im Beirat: Frank Bönker, Dieter Brinkmann, Miriam Heckel (neu) Michael Kasche, Paul-Gerhard Krüger, Jürgen Kuhlmann, Ernst-August Oermann, Helmut Ostermeier, Claudia Radtke, Rudolf Schläger und August Steinmeier

Foto mit freundlicher Genehmigung der NW
Bericht der NW vom 12.02.2015 http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/huellhorst/huellhorst/20333553_Oberbauerschaft-moechte-weiter-punkten.html

Mitgliederversammlung

Die Dorfgemeinschaft lädt zu ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag, 10. Februar 2015, 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Oberbauerschaft, Niedringhausener Str. 78, recht herzlich ein. Neben den Rückblick und Neuwahlen stehen insbesondere die Aktivitäten im kommenden Jahr auf der Tagesordnung. Ein schwerpunkt ist dabei die Teilnahme am Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft".

Zum Abschluss wird ein Film gezeigt: „Die alte Heimat - Dorf Nr. 3“ - die Historie unserer baptistischen Mitbürger/innen

Aktion Weihnachtsbaum

Seit über 40 Jahren sammelt die Jugendfeuerwehr Oberbauerschaft die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

Die diesjährige Aktion startet am Samstag, 10.01.2015, ab 11.00 Uhr.

Über eine Spende für die Jugendarbeit freut sich die Jugendfeuerwehr sehr.

Grußwort zum Jahreswechsel

Liebe Mitglieder der Dorfgemeinschaft, liebe Oberbauerschafter,

ein erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Dabei war der erste Platz beim Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ das herausragende Ereignis des Jahres 2014. Hierbei sollten wir nicht vergessen, dass diese Platzierung nur durch die jahrzehntelange Arbeit aller Aktiven in unseren Vereinen und der Dorfgemeinschaft möglich gemacht wurde. Gleichzeitig möchte ich aber auch die professionelle Arbeit in den Arbeitskreisen bei der Vorbereitung des Wettbewerbes loben. Hier ist Beispielhaftes auf die Beine gestellt worden, was letztendlich auch die Jury bei der Bereisung überzeugt hat. Aufgrund unseres Sieges beim Kreiswettbewerb werden wir 2015 am Landeswettbewerb NRW teilnehmen und den Kreis MI-LK dort als einziges Dorf vertreten. Die Kommission wird uns in der Zeit vom 15.-26. Juni für zwei Stunden besuchen. Auch hier sind wieder gute Ideen und Engagement gefordert. Dazu sind alle Oberbauerschafter aufgerufen.
Das Projekt „Oberbauerschaft 2020“ mit dem Ziel, eine altengerechte Wohnanlage zu schaffen, ist auf einem guten Weg. Auch hier ist Engagement, Ideenreichtum und Durchhaltevermögen wichtig. Alle Interessierten sind dem Vorstand herzlich willkommen.

Die Dorfgemeinschaft wünscht Euch allen besinnliche und schöne Weihnachtsfeiertage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.

Günter Obermeier
 

Alle Jahre wieder: die Adventszeit ....

Auch in diesem Jahr gibt es in den Ortsdurchfahrten an der Grundschule sowie an der B239 wieder einen Adventsgruß der Dorfgemeinschaft. Traditionell am Freitag vorm 1. Advent haben Dieter Lückemeier, Ernst-August Oermann und Günter Obermeier wieder die Weihnachtsbeleuchtung sowie entsprechende Schilder angebracht.

 

In der Adventszeit gibt es auch wieder den lebendigen Adventskalender: an Tagen mit geradem Datum finden die Veranstaltungen in Oberbauerschaft statt, an den ungeraden in Hüllhorst. Jeweils um 18 Uhr laden ein:
1.12. Fam. Nitsch, Am Südhang 7, Holsen; 2.12. Fam. Fischer, Ginsterweg 20, Oberbauerschaft; 3.12. Fam. Bohlmeier, Nachtigallental 8, Hüllhorst; 4.12. Fam. Dreisörner/Franz/Rühe, Brockamp 3, Oberbauerschaft; 5.12. Fam. Wunderlich, Ostlandstr. 13, Hüllhorst; 6.12. Nikolausfeier in Oberbauerschaft; 7.12. Fam. Droste, Nachtigallental 50, Hüllhorst; 8.12. Dolores Kellner, Ginsterweg 21, Oberbauerschaft; 9.12. Fam. Gehler, Am Südhang 12, Holsen; 10.12. Familienzentrum Arche, Bünder Str. 6, Oberbauerschaft; 11.12. Fam. Böhne-Braun, Vor dem Esch 8, Hüllhorst; 12.12. Fam. Schläger, Brockamp 21, Oberbauerschaft; 13.12. Fam. Exler, Am Wiehen 113, Holsen; 14.12. 18 Uhr Singegottesdienst in der Christuskirche; 15.12. Fam. Klipker, Lutherstr. 15, Hüllhorst; 16.12. Grundschule Oberbauerschaft; 17.12. Kindergarten Huckepack, Eickhof 10, Hüllhorst; 18.12. Fam. Struckmeier, Am Zitter 14, Oberbauerschaft; 19.12. Fam. Meyer, Schwalbenweg 8, Ahlsen; 20.12. Fam. Meyer zu Kniendorf, Oberbauerschafter Str. 274, Oberbauerschaft; 21.12. Fam. Prasse, Wiesenstr. 26, Holsen; 22.12. Fam. Struckmeyer, Langenkamp 7, Oberbauerschaft; 23.12. Fam. Sodke, Bökenring 1, Hüllhorst; 24.12. Heiligabend in den Kirchen.
 

Altengerechte Wohnanlage / Oberbauerschaft 2020

Unter dem Oberbegriff „Oberbauerschaft 2020“ sammelt die Dorfgemeinschaft seit Ende 2011 Ideen, um das Dorf demografiefest zu machen. Ziel des Projektes ist:

• älteren Bürgern, ob mit oder ohne Handicap, bei Bedarf ein barrierefreies Zuhause in ihrem gewohnten Umfeld, ihrem Heimatdorf, bieten zu können,
• den älteren und zum Teil auch alleinstehenden Bürgern somit (Planungs)Sicherheit für ihren Lebensabend geben und so ihre Lebensqualität erhalten zu können.

siehe auch Bericht in der NW vom 30.10.2014 http://www.nw-news.de/owl/kreis_minden_luebbecke/huellhorst/huellhorst/11288640_Dorfgemeinschaft_plant_Wohnanlage.html

Die ursprüngliche Idee, eine altengerechte Wohnanlage in Oberbauerschaft zu errichten, rührt daher, dass es immer wieder gerade ältere Frauen gab, die aus Oberbauerschaft weggezogen sind, weil es keine adäquaten Angebote im Wohnbereich vor Ort gab.
In einer gut besuchten Bürgerversammlung im März 2013 im ev. Gemeindehaus ist die Dorfgemeinschaft mit dieser Idee erstmals an die Öffentlichkeit getreten. Damals haben wir zunächst versucht, das Projekt im Rahmen eines Dorfentwicklungs-konzeptes umzusetzen. Aus diesem Plan ist leider nichts geworden, weil wir die dazu erforderlichen kommunalen Mittel nicht erhalten haben. Wir haben uns davon aber nicht entmutigen lassen und uns durch den Besuch von Seminaren und anderen Fachveranstaltungen sachkundig gemacht. Außerdem haben wir mit unserem Projekt erfolgreich an mehreren Wettbewerben (PSD Bank, Unser Dorf hat Zukunft 2014 usw.) teilgenommen und großzügige Spenden erhalten.
Mit dem dort erzielten Geld werden wir u. a. eine Bedarfsanalyse finanzieren, die von der gerontologischen Abteilung der technischen Universität Dortmund durchgeführt wird. Dieses Institut ermittelt unter anderem, wie viele Plätze wir in einer Wohnanlage sowohl für betreutes Wohnen als auch für Tagespflege vorhalten müssen und untersucht neben Oberbauerschaft auch die umliegenden Ortschaften. Glücklicherweise haben wir zwischenzeitlich auch einen potentiellen Betreiber gefunden, der uns mit einem Investor, Planer und Bauherrn in Kontakt gebracht hat.
Zurzeit sind wir mit dem Kreisbauamt, dem Kreissozialamt und unserer kommunalen Verwaltung dabei, Genehmigungsverfahren und Fördermöglichkeiten zu organisieren. Sollte sich alles so positiv weiterentwickeln, werden wir Anfang 2015 eine Bürgerversammlung veranstalten, in der der Öffentlichkeit konkrete Zahlen und erste Baupläne vorgestellt werden.
Dank der großartigen Unterstützung aus der Dorfgemeinschaft und anderer Institutionen scheint das Projekt „Oberbauerschaft 2020“ nun Wirklichkeit zu werden. Oberbauerschaft wird damit neben Familienzentrum und Grundschule über eine weitere zukunftssichere Einrichtung verfügen und seinen Bewohnern so ein demografiefestes Lebensumfeld bieten, in denen alle Generationen zusammen leben können. Jeder Bürger ist herzlich Willkommen, sich mit Ideen in die Dorfgemeinschaft einzubringen.
 

Für den diesjährigen Brockumer Markt  (Programm: http://www.brockumer-grossmarkt.de) sind auch wieder Buslinien eingerichtet. Die aktuellen Fahrpläne - u.a. mit dem Angebot der Firma Stoffregen - stehen auf der Seite http://www.brockumer-grossmarkt.de/infos/buslinien/ zur Verfügung bzw. finden Sie hier: http://www.huellhorst.de/PDF/Fahrplan_S12_Brockum_2015.PDF?ObjSvrID=2124&ObjID=450&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1444978405
oder  http://www.huellhorst.de/PDF/Fahrplan_S16_Brockum_2015.PDF?ObjSvrID=2124&ObjID=449&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1444978383

Historischer Kalender für 2015

Nach der erfolgreichen Erstauflage 2014 gibt es nun auch einen historischen Kalender für 2015. Alfred Grönemeier hat hierzu wieder eine Auswahl von historischen Bildern aus seiner Sammlung der Heimatstube Oberbauerschaft ausgewählt.
Zu sehen sind alte Ansichtskarten, ein altes Schulbild mit Klassenlehrer Wilhelm Langer, eine Aufnahme des Erntekönigs von 1937 zusammen mit der Trachtengruppe oder auch die Kameraden der örtlichen Feuerwehr aus früheren Jahren.
Der Kalender mit dem Titel "Historische Ansichten aus Oberbauerschaft" ist zum Preis von 14 Euro ab sofort erhältlich bei Helga Kottmeier, Lebensmittel Hölscher sowie der Volksbank in Oberbauerschaft.

Nachlese zum Kreiswettbewerb

Oberbauerschaft wieder auf dem Siegertreppchen

Dass der Sieg beim Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahre 2011 keine Eintagsfliege war, haben wir am Abend des 20. August freudestrahlend erfahren. In diesem Jahr sind wir nicht nur mit dem 1. Platz der größeren Dörfer ausgezeichnet worden, sondern dürfen zudem als einziges Dorf den Kreis Minden-Lübbecke beim Landeswettbewerb 2015 vertreten.

Die Jurybewertung wurde wie folgt dokumentiert:

http://www.huellhorst.de/PDF/Bewertung_Unser_Dorf_hat_Zukunft_2014.PDF?ObjSvrID=2124&ObjID=319&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1412231582

Die Kommission hatte uns am 16. Juni als erstes Dorf von 17 teilnehmenden Dörfern bereist. Das Vorbereitungsteam hat die 12-köpfige Gruppe um 11.30 Uhr an der Bushaltestelle „Horst’s Höhe“ an der Ahlsener Str. empfangen. Der weitere Weg führte uns über den Reineburgweg, die Alte Str. hin zur Niedringhausener Str. Dabei stellte „Reiseleiter“ Günter Obermeier das Dorfgemeinschaftshaus, das Beethaus die Friedhofkapelle und einige Siedlungsbereiche vor. Es ging weiter durch die geschlossene Ortschaft Niedringhausen über den Büschenfelder Weg hin zur Stiftsfeldstraße. Unterwegs wurde die Kommission über Gewerbe, Landschaftselemente und Landwirtschaft aufgeklärt. Vorbei an der Bogensportanlage „Katzenbusch“ ging es über die Beendorfer Str. durch das Gewerbegebiet am Feuerwehrgerätehaus vorbei zur Grundschule. An der Turnhalle empfing Schulleiterin Sabine Walz die Kommission und erklärte das gesamte Areal. Beim Eintritt in die Aula sang der Schulchor unter der Leitung von Christian Scurti. Besonders beeindruckend war das selbstverfasste Stück, das die Grundschüler unter der Regie von Frank Buhlmann aufführten und in dem alle Vereine und Aktivitäten im Dorf vorkamen. Martina Buhlmann wies anschließend auf die Vernetzung in Oberbauerschaft hin.

Vom Busparkplatz an der Grundschule ging es dann weiter über die Oberbauerschafter Str. zur Rossmühle. Unterwegs erhielt die Gruppe von G. Obermeier noch Informationen über das Familienzentrum, die Christuskirche, über den Einzelhandel und sonstige Aktivitäten vor Ort. Der weitere Weg führte uns zur Abschlussveranstaltung ins Heimathaus auf die „Kahle Wart“. Die Blockflötengruppe unter der Leitung von Hanna Klausing empfing die Kommission musikalisch, anschließend stellte Jürgen Hahn neben dem Bühnengelände die Aktivitäten von Heimatverein und Dorfkapelle vor. Die Bewirtung hatten die Landfrauen übernommen, deren Vorsitzende Annette Ostermeier die kulinarischen Spezialitäten erklärte. Im weiteren Verlauf ging Jürgen Kuhlmann auf die Grüngestaltung und A. Ostermeier auf die Situation der heimischen Landwirtschaft ein. Dieter Lückemeier thematisierte die allgemeine Versorgungslage und Presbyter Wolfgang Fischer stellte die kirchlichen Aktivitäten vor. Jürgen Meyer zu Kniendorf erklärte anhand von Skizzen die Bebauungspläne und Dirk Oermann klärte die Kommission über die Aktivitäten der Chronikgruppe auf. Eine entscheidende Rolle für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nahm das Projekt „Oberbauerschaft 2020“ ein, zu dem G. Obermeier abschließend Stellung nahm.
Mit einem farbenfrohen Sketch der Kindertheatergruppe des Heimatvereins wurde die Kommission von der Freilichtbühne verabschiedet.
 

Neues Königspaar in Oberbauerschaft

Nach einjähriger Regentschaft von Andreas Grohmann und Bärbel Sens wurde beim Festakt am Festzelt das neue Erntekönigspaar Christoph und Jutta Meyer zu Kniendorf ausgerufen. Die Verleihung der Goldenen Weizenähre erfolgte an Klaus Meyer zum Büschenfelde, Claudia Radtke und Kirsten Tödtmann. Im Rahmenprogramm wirkten Jungbauer Jonas Oevermann und die Jungbäuerin Maleen Tödtmann mit, ebenso die Jugendvolkstanzgruppe sowie das dritte und vierte Schuljahr und natürlich die Dorfkapelle Oberbauerschaft. Ein unterhaltsamer Dorfnahmittag im und am Festzelt schloss sich an.  Bereits am Tag zuvor konnte das ausscheidende Erntekönigspaar zahlreiche Gäste aus Nah und Fern an der Residenz "Im Eierfeld" begrüßen, bevor es mit einem Durchmarsch durch den Ort zum Festzelt mit anschließendem Ernteball ging und bis weit in die Nacht gefeiert wurde.

72. Heimat- und Erntefest

Am Wochenende 20./21.09.2014 findet in Oberbauerschaft das 72. Heimat- und Erntefest statt. Auch in diesem Jahr gibt es ein umfangreiches Programm:

Samstag 20. September: Um 18 Uhr ist ein Treffen beim Erntekönigspaar Andreas Grohmann und Bärbel Sens »Im Eierfeld 66«. Mit dabei sind unter anderem die Dorfkapelle Oberbauerschaft sowie die Volkstanzgruppen des Heimatvereins und der Grundschule Oberbauerschaft. Um 19 Uhr startet der Laternenumzug über das Eierfeld, Oberbauerschafter Straße und die Beendorfer Straße bis hin zum Festplatz, wo um 20 Uhr der Ernteball mit den »Dollies« beginnt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Sonntag, 21. September: Der Erntefest-Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen im Festzelt mit anschließendem Erbsensuppe-Essen. Um 13.30 Uhr ist Treffen an der Residenz der Majestäten »Im Eierfeld 66«. Ab 14 Uhr setzt sich der Tross in Bewegung mit dem Ziel Festplatz, allen voran das Gefährt mit dem noch amtierenden Erntekönigspaar. Im Festzelt wird Kaffee und Kuchen serviert und die großen und kleinen Gäste können sich beim Bungee-Trampolin-Springen die Zeit vertreiben, bis um 14.30 Uhr der Festakt unter dem Erntekranz mit Ausrufung des neuen Erntekönigspaares und die Verleihung der Goldenen Weizenähre beginnt. Den Festnachmittag gestalten die Dorfkapelle Oberbauerschaft, Volkstanzgruppen des Heimatvereins und Tanzgruppen der Grundschule Oberbauerschaft mit. Ab 18 Uhr heißt es Disco-Time mit DJ Holger.
 

Preisverleihung

Eine große Delegation von Mitwirkenden wartete mit Spannung auf das Ergebnis des diesjährigen Wettbewerbes. Auch wenn man auf eine gute Platzierung gehofft hatte, wurden alle Erwartungen übertroffen. Neben einem erneuten Sieg in der Gruppe der großen Dörfer (http://www.huellhorst.de/PDF/Bewertung_Unser_Dorf_hat_Zukunft_2014.PDF?ObjSvrID=2124&ObjID=319&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1412231582) ist Oberbauerschaft für den Landeswettbewerb im Jahre 2015 nominiert worden. Nach der Siegerehrung in der Stadthalle Lübbecke wurde am Sportplatz in Oberbauerschaft der Erfolg gebührend gefeiert.
Die Dorfgemeinschaft dankt an dieser Stelle allen Beteiligten für die Mitwirkung bei der Vorbereitung und Präsentation beim diesjährigen Wettbewerb.
Eine ausführliche Berichterstattung gibt es u.a. in der NW http://www.nw-news.de/owl/kreis_minden_luebbecke/huellhorst/huellhorst/11221918_Oberbauerschaft_gibt_gutes_Bild_ab.html und http://www.nw-news.de/owl/kreis_minden_luebbecke/luebbecke/luebbecke/11220868_Kreiswettbewerb_Unser_Dorf_hat_Zukunft_ist_entschieden.html - ebenso wie eine Fotostrecke: http://bilder.nw-news.de/luebbecke/kreiswettbewerb_unser_dorf_hat_zukunft/1298996s.html
 

Dorfolympiade der Feuerwehr

Am Samstag, 30. August 2014, veranstaltet die Löschgruppe Oberbauerschaft ab 14 Uhr die 9. Dorfolympiade am Sportplatz Oberbauerschaft

Teilnehmen können Vereine, Gruppen, Nachbarschaften, Straßen-, Betriebs-, Thekenmannschaften u.s.w. Es werden wieder Spiele durchgeführt, bei denen jeder mitmachen kann; eine spezielle Bekleidung ist nicht erforderlich. Eine Mannschaft (es können von einem Verein auch mehrere gestellt werden) besteht aus 5 Personen. Damit die Feuerwehr einen Überblick über die Teilnehmerzahl erhält, wird bis zum 23.08.2014 um Anmeldung bei Wolfgang Heinze gebeten Tel. 05741/297443 o. per SMS an die 0151/10584013.

In diesem Jahr findet vor Siegerehrung der Dorf-Olympiade die Sportlerehrung des Gemeindesportverbandes Hüllhorst statt.
 

Oberbauerschaft grüßt als Deutscher Meister

Der neue Deutsche Meister in der Bundesliga des Deutschen Bogensportverbandes steht fest. Zum dritten Mal gelang es dem SV Blau-Weiß Oberbauerschaft, den höchsten nationalen Titel im Bogensport zu erringen.

Nach einem holperigen Start kämpften sich die "Luchse" langsam nach oben. Bis kurz vor Schluss sah es "nur" nach einem Treppchenplatz für die Oberbauerschafter aus. Die gewohnt starken Stapelfelder büßten bis dahin lediglich einen Punkt bei einem Unentschieden ein. MASA Mühlheim, im vergangenen Jahr noch selbst Deutscher Meister, gelang es unmittelbar vor der Begegnung Stapelfeld gegen Oberbauerschaft, den bis dahin offensichtlichen Sieger zwei wichtige Punkte zu entreißen. Nun lag es in der Hand der Mannschaft von Teamführerin Monika Wildemann.

Am Ende gingen die Oberbauerschafter als Sieger aus dem dramatischen Match hervor. Die jetzt gewonnene hauchdünne Führung ließ sich der Club vom Wiehengebirge nicht mehr nehmen. Auch das letzte Spiel gegen Zepernick gewann BWO, und die auf einer Niederlage hoffenden Stapelfelder wurden auf die Plätze verwiesen.

Text u. Bild: Monika Wildemann

4. BWO Beach Soccer Cup

Bereits zum 4. Male lädt der SV "Blau-Weiß" Oberbauerschaft zum Beach-Soccer-Cup am Sportplatz Oberbauerschaft ein. Hier das Programm:

Freitag, 27.6.14: Turnier für örtliche Vereine und Gruppen, anschl. 80er/90er-Party

Samstag, 28.6.14: Vorrunde zum BWO Beach Soccer für alle Mannschaften (ab 16 Jahre); nachmittags Damencup; abends: Mallorcaparty

Sonntag, 30.6.14: Großer Kinder- und Familientag mit Jugendturnieren für Vereinsmannschaften, Endrunde des BWO Beach Soccer Cups

Oberbauerschaft auf einen Blick

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft e. V. präsentiert aktuell die 2. Ausgabe des Vereins- und Firmenflyers, damit Sie auch wieder „Oberbauerschaft auf einen Blick“ haben.

Neben Kontaktdaten zu den ortsansässigen Ärzten präsentieren sich die kirchlichen, schulischen und öffentlichen Einrichtungen im Dorf. Eine Übersicht über Vereine und Gruppen und insbesondere die Firmen, Gewerbetreibende und Dienstleister, die zur Finanzierung des Flyers beigetragen haben, runden die Informationen ab.

Der Flyer, auch wieder in einer Auflage von 2.500 Stück erschienen, wird im Ort verteilt und liegt darüber hinaus an vielen öffentlichen Stellen und den Mitgliedsfirmen aus.
 

Dorfspaziergang in Niedringhausen

Auf Einladung der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft fand am Samstag, 26.04.2014, ein Dorfspaziergang „vor Ort“ statt. Neben einem historischen Rundgang mit rd. 30 Teilnehmern fand dabei auch das Projekt „Innovativer Dorfspaziergang“ reges Interesse, welches seinerzeit auf Initiative des Heimatvereins „Nachtigallental“ Hüllhorst in Projektträgerschaft des Fremdenverkehrsvereins Hüllhorst startete. Im Bereich Oberbauerschaft sind derzeit 14 solcher QR-Code-Tafeln von der Dorfgemeinschaft aufgestellt bzw. angebracht worden. Einige weitere Objekte sind darüber hinaus über das Internet virtuell zu erwandern.
Weitere Spaziergänge in den Ortsteilen der Gemeinde Hüllhorst werden folgen .....
 

Oberbauerschaft tanzt in den Mai

Am 30. April 2014 lädt die Löschgruppe Oberbauerschaft zum „Tanz in den Mai“ mit dem Paradise Disco Team am Feuerwehrgerätehaus ein.

Ab 19 Uhr wird mit musikalischer Unterstützung der Dorfkapelle Oberbauerschaft der Maibaum aufgestellt.

Hüllhorst interaktiv erleben

Der innovative Dorfspaziergang in Oberbauerschaft

Der Fremdenverkehrsverein Hüllhorst und die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft laden am Samstag, 26.04.2014, ab 13.30 Uhr, zu einer rd. 2-stündigen Führung im Bereich Niedringhausen ein. Treffpunkt ist am Dorfgemeinschaftshaus Oberbauerschaft, Niedringhausener Str. 78, 32609 Hüllhorst

In einem Gemeinschaftsprojekt mit allen Hüllhorster Ortsteilen werden an verschiedenen Gebäuden und Plätzen Hinweistafeln mit aktuellen und historischen Informationen installiert. Die Tafeln sind bedruckt mit einigen wenigen Grundinformationen und einem historischen Foto. Zusätzlich ist auf den Hinweistafeln ein QR-Code aufgedruckt über den man mit seinem modernen Smartphone direkt auf diese Webseiten springen und ergänzende Informationen abrufen kann. Nicht nur für Jugendliche eine reizvolle und spannende Art, sich mit Hüllhorst zu beschäftigen.
 

Dorfgemeinschaft erhält 4.000 €

Große Freude herrschte bei der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft über eine Spende von 4.000 € von der Sparkasse Minden-Lübbecke. Vorsitzender Günter Obermeier bekam den Scheck vom Oberbauerschafter Filialleiter Jens Brinkmann im Rahmen einer Arbeitskreissitzung zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ überreicht. „Für die Dorfgemeinschaft ist dieser Betrag eine Anerkennung der bisherigen Leistung und eine große Herausforderung für unser Projekt ‚Oberbauerschaft 2020‘ “. Wir werden zielgerichtet und verantwortungsvoll mit dieser Großspende umgehen“, so Obermeier in seinen Dankesworten. Obermeier lies noch offen, ob man einen erneuten Antrag für ein Dorfentwicklungskonzept an die Gemeinde stellt, da jetzt nur noch ca. 6.000 € an kommunalen Mitteln aufgebracht werden müssten.“ Wir warten die Gespräche mit dem Landesbüro altengerechte Quartiere Ende des Monats ab und entscheiden uns dann, welche Lösung uns in Oberbauerschaft am effektivsten und realistischsten erscheint,“ gab Obermeier den anwesenden Arbeitskreismitgliedern bekannt.

Mitgliederversammlung am 18.02.2014

Die Mitglieder der Dorfgemeinschaft treffen sich am Dienstag, 18. Februar 2014, 19.30 Uhr, zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Oberbauerschaft, Niedringhausener Str. 78. Tagesordnung:

1.) Begrüßung und Eröffnung
2.) Feststellung der Beschlussfähigkeit
3.) Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
4.) Berichte a. Jahresbericht 2013 b. Bericht aus den Arbeitskreisen
5.) Kassenbericht 2013
6.) Bericht der Kassenprüfer / Entlastung des Vorstandes
7.) Wahlen a. Beirat b. Kassenprüfer
8.) Vorschau 2014 u.a. - Team 2014 „Unser Dorf hat Zukunft“, Oberbauerschaft 2020
9.) Bericht der Firma W & S Heizungs- und Sanitärtechnik, Bünde, zum Thema „Der stromerzeugende Brennwertkessel“
10.) Verschiedenes
 

Aktion Weihnachtsbaum

Seit über 40 Jahren sammelt die Jugendfeuerwehr Oberbauerschaft die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

Die diesjährige Aktion startet am Samstag, 11.01.2014, ab 11.00 Uhr

Nikolausfeier

Trotz stürmischem Wetters lies es sich der Nikolaus auch in diesem Jahr nicht nehmen, zur traditionellen Nikolausfeier der Dorfgemeinschaft am Sportplatz zu kommen. Viele Kinder kamen und sagten Gedichte auf, für heiße und kalte Getränke sowie Bratwurst und Pommes sorgten die Vertreter der örtlichen Vereine. Dabei konnte auch der Erlös des Vorjahres an Grundschule und Familienzentrum ARCHE überreicht werden. Durch den Schutz und die gemütliche Atmosphäre unter dem Dach des Sportlerheims war es eine rundum gelungene Veranstaltung (Foto: Anette Hülsmeier)

Lebendiger Adventskalender 2013

In der Adventszeit laden folgende Gastgeber ein; Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr. Die Gastgeber sind: 1.12. Fam. Fischer, Ginsterweg 20; 2.12. Gemütlicher Abend zu Hause; 3.12. Fam. Franz/Dreisörner, Brockamp 5; 4.12. Familienzentrum Arche, Bünder Str. 6; 5.12. Fam. Buhlmann, Asternweg 14; 6.12. Nikolausfeier am Sportplatz (17.30 Uhr); 7.12. Gemütlicher Abend zu Hause; 8.12. Familiengottesdienst in der Christuskirche mit anschl. Mittagessen (11 Uhr) 9.12. Fam. Menke, Farnweg 17; 10.12. Kirchenchor im Gemeindehaus; 11.12. Posaunenchor im Gemeindehaus; 13.12. Fam. Möller, Oberbauerschafter Str. 228; 14.12. Gemütlicher Abend zu Hause; 15.12. Gottesdienst in der Christuskirche (9.45 Uhr); 16.12. Ev. Grundschule Oberbauerschaft; 17.12. Fam. Schläger, Brockamp 21; 18.12. Fam. Meyer zu Kniendorf, Oberbauerschafter Str. 274; 19.12. Dolores Kellner, Ginsterweg 21; 20. und 21.12. Gemütlicher Abend zu Hause; 22.12. Gottesdienst in der Christuskirche (9.45 Uhr); 23.12. Fam. Rendler, Eschenweg 5; 24.12. Gottesdienst.

Vorweihnachtlicher Seniorennachmittag

Der Gemischte Chor Oberbauerschaft veranstaltet am Samstag, 07.12.2013, ab 15.00 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus unter Mitwirkung der Blockflötengruppe des Heimatvereins den traditionellen vorweihnachtlichen Seniorennachmittag.

Anmeldungen nehmen bis zum 04.12.2013 Elfriede Güra Tel. 05741/8726 dienstags - samstags ab 18.00 Uhr) sowie Ernst-August Oermann (Tel. 05744/2903) entgegen.
 

Preisverleihung bei der PSD-Bank in Münster

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft hat sich um den Förderpreis der PSD-Bank "Unser Dorf soll größer bleiben" beworben. Mit dem PSD Bürgerprojektes soll bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet werden. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt bei Vereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen der Region, die sich für den Erhalt eines lebenswerten Dorfes einsetzen. Denn vielfach wird klar: Der demographische Wandel ist nicht nur Bedrohung, sondern auch Anlass und Chance für gesellschaftlichen Fortschritt.

Da mit diesem Projekt das Hauptanliegen der Dorfgemeinschaft angesprochen wurde, erfolgt eine entsprechende Bewerbung, und bereits im August stand fest, dass Oberbauerschaft die Finalrunde der letzten 13 Teilnehmer erreicht hatte.

In einer Feierstunde am 08.11.2013 in Münster, an der neben Günter Obermeier die weiteren Vorstandsmitglieder Dieter Lückemeier, Dirk Oermann sowie Lina und Ralf Becker teilnahmen, erreichte das Projekt "Oberbauerschaft 2020" zwar nicht einen der vorderen Plätze, dennoch es mit einem Preis in Höhe von 2.500 € prämiert. Mit diesem Geld soll die weitere planerische Entwicklung in Oberbauerschaft gefördert werden.

http://www.psd-westfalen-lippe.de/ihre-psd-bank/soziales/psd-buergerprojekt/c221.html

http://www.wn.de/Muenster/PSD-Buergerprojekt-vergibt-Preise-Aaseemarkt-Buecherei-unter-den-Gewinnern-Ausgezeichnete-Ideen/PSD-Buergerprojekt-vergibt-Preise-Aaseemarkt-Buecherei-unter-den-Gewinnern-Ausgezeichnete-Ideen-PSD-Buergerprojekt-das-Ergebnis

Automobil Freunde wählen Vorstand

In der Jahreshauptversammlung des AMC „Zum Wiehen“ Oberbauerschaft wurde der bisherige Vorstand einstimmig wiedergewählt. Somit setzt sich der alte und neue Vorstand zusammen aus: Rudolf Schläger als erstem Vorsitzenden, Ralf Becker als zweitem Vorsitzenden, Frank Stallmann bleibt Schriftführer, Dirk Oermann übernimmt weiterhin die Aufgabe des Kassierers, Uwe Stratmann ist Sportleiter, Lina Becker bleibt zweite Schriftführerin und Ernst-August Oermann ist weiterhin zweiter Kassierer. Willi Oevermann, seit über 10 Jahren als Beisitzer tätig, wird diese Aufgabe auch in Zukunft übernehmen. Als neuer Kassenprüfer wurde Oliver Gesel gewählt, der gemeinsam mit Bernd Kühnapfel und Heinz-Wilhelm Brinker im kommenden Jahr die Kasse prüft. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Jörg Sträter die „Goldene Clubnadel“. Drei langjährige Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Herbert Holwas, Dieter Lückemeier und Egon Kindermann.
Die nächsten Termine im Vereinskalender sind die Teilnahme am Dorfpokalschießen (9.11.13) und der Nikolausfeier der Dorfgemeinschaft (6.12.13) Die traditionelle Winderwanderung des AMC findet am Samstag, den 25. Januar 2014 statt.
 

Nordmanntanne gepflanzt

Mitglieder der Dorfgemeinschaft haben an der Grundschule eine Nordmanntanne gepflanzt. Diese wird in der Adventszeit dann weihnachtlich geschmückt; dadurch erübrigt sich die jährliche Suche und die Aufstellung eines geeigneten Baumes. Auch das Beet an der B239 wird in der Adventszeit künftig weihnachtlich beleuchtet.

An der Pflanzung der Nordmanntanne waren beteiligt: Güner Obermeier, Jörg Strenger, Ernst-August Oermann, Olaf Riedler und Dieter Lückemeier; August Steinmeier stellte hierfür seinen Trecker zur Verfügung.
 

Nachlese Firmengespräch 22.10.2013

Rd. 50 Bürgerinnen und Bürger sowie Firmenvertreter waren auf Einladung der Dorfgemeinschaft sowie der Volksbank Schnathorst eG zum diesjährigen Firmengespräch gekommen.

Jürgen Kreimeier und Frank Rohs vom Vorstand der Volksbank stellen gemeinsam mit den Mitarbeitern der Geschäftsstelle, Christian Becker und Astrid Berger, die neuen Räumlichkeiten vor.

Oberbauerschaft ist außerdem die erste Volksbankfiliale in der Region, die einen Defibrillator vorweisen kann und rund um die Uhr zur Verfügung steht. Carsten Holtgrefe von der Firma Medical Concept erläuterte dabei die Funktionsweise dieses Gerätes.
Ferner verteilte die Volksbank an diesem Abend eine Spende (u.a. Erlös vom Tag der offenen Tür am 22.09.2013) in Höhe von insgesamt 1.050 Euro an 7 Jugendgruppen aus Oberbauerschaft: Heimatverein, Jugendfeuerwehr, Sportverein, Sportschützen, Dorfkapelle, Karate Dojo sowie die Kirchengemeinde.

Günter Obermeier informierte als Vorsitzender der Dorfgemeinschaft über die derzeitigen Aktivitäten der Dorfgemeinschaft. An der B239 wurde die Hinweistafel mit einem Beet neu gestaltet. Am Oberbauerschafter Sommer sowie am Aktionstag der Landfrauen „Land(er)fahren“ war die Dorfgemeinschaft mit einem Info-Stand vertreten. In Kürze wird an der Grundschule eine Nordmanntanne gepflanzt, die Bestandteil der weihnachtlichen Dekoration sein wird.

Für 2014 ist, nach dem Erfolg in 2011, auch wieder eine Teilnahme am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geplant. Darüber hinaus macht sich der Ortsteil Gedanken zu seiner Entwicklung, wozu ein Dorfentwicklungskonzept (Förder-)Möglichkeiten aufzeigen kann. Derzeit läuft jedoch die Finanzierungsfrage. Maßnahmen eines solchen Dorfentwicklungskonzeptes sind zum Beispiel der Bau barrierefreier Wohnungen, die Einrichtung einer Tagespflege und eines Dorfladens. Beim Wettbewerb der PSD-Bank beteiligt man sich auch: hier ist man in die Auswahl der besten 10 Projekte bekommen; die Entscheidung fällt am 8.11.2013 in Münster.

Auf einen weiteren Termin wies Günter Obermeier ebenfalls hin: am ersten Montag im November (4.11.2013) treffen sich traditionell die Vereinsvorstände zur Vorbereitung der gemeinsamen Nikolausfeier sowie der Besprechung von Terminen und Aktivitäten 2014.
 

Oberbauerschafter Sommer ein Gewinn

Die Veranstaltung „Oberbauerschafter Sommer“, mit dem das örtliche Gewerbe die Kirchengemeinde Oberbauerschaft unterstützen wollte, war im doppelten Sinn ein Gewinn. Zum einen war die Veranstaltung sehr gut besucht. Die Ausstellenden hatten interessante Stände aufgebaut, viele Vereine konnten ihre Arbeit darstellen, Musikgruppen und Flohmarktstände rundeten das Bild ab. Zum anderen brachte die Veranstaltung einen Erlös in Höhe von 3402,28 € ein zugunsten der Aktion „K wie Kirche“. Mit dieser Kirchgeldaktion wird die Oberbauerschafter Gemeindearbeit mitfinanziert. In diesem Jahr kommt das Geld der Renovierung der Christuskirche zugute. Diese hohe Summe kam zusammen durch das Standgeld der Gewerbetreibenden, den Verkauf an der Grillstation vom Hof Oevermann sowie durch den Verkauf von Getränken durch die Freiwillige Feuerwehr und Ralf und Lina Becker, Kaffee und Kuchen vom Abendkreis, sowie weitere Spenden. Den Erlös der Veranstaltung überreichten die örtlichen Gewerbetreibenden symbolisch an das Pfarrehepaar Buhlmann und Mitglieder des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Oberbauerschaft.
Beim anschließenden Treffen, bei dem Gelegenheit zum Rückblick war, formulierte Martina Buhlmann den Dank im Namen des Presbyteriums. Dieser Dank richtet sich sowohl an die Gewerbetreibenden als auch an die zahlreichen Mitarbeitenden, von denen viele ehrenamtlich im Vorder- und Hintergrund zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.
Alle Mitwirkenden waren sich darüber einig, dass der Oberbauerschafter Sommer zu einer guten Tradition für das Dorf geworden sei. Daher soll diese Veranstaltung am 16.August 2015 wiederholt werden.
 

Historischer Kalender 2014

Gemeinsam mit der Manufaktur Verden hat Alfred Grönemeier für 2014 einen Kalender mit historischen Bildern aus Oberbauerschaft erstellt. Die Fotos stammen alle aus der Sammlung der Heimatstube. Das Titelbild zeigt das frühere Geschäftshaus Hoffmann/Eimertenbrink (heute: Oberbauerschafter Str. 3).
Ab sofort kann der Fotokalender in den Lebensmittelgeschäften Kottmeier und Hölscher sowie in der Oberbauerschafter Filiale der Volksbank Schnathorst eG erworben werden. Interessenten können sich außerdem bei Alfred Grönemeier melden (Tel. 05741 5947) melden.
 

Silberne Konfirmation

„Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“! Mit diesem Psalmvers machte Pfr. Frank Buhlmann den Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahres 1988 Mut, sich auf Gott zu verlassen. In Anspielung auf das Lied „Haus am See“ von Peter Fox betonte Buhlmann, dass wir Rückenwind haben, denn Gott stehe hinter uns. Nur wenn uns mal der Wind ins Gesicht blase, würden wir vergessen, dass Gott uns nicht allein lasse.
Es war der erste Jahrgang, den seinerzeit Frank Buhlmann in Oberbauerschaft konfirmiert hat. Zur Silbernen Konfirmation erschienen (Foto: Foto Pescht) Gerd Antonatus, Eva Barber, geb. Wehner, Jörn Bartelheimer, Michael Jakomeit, Colette Kindermann, Christina Kottkamp, Silvia Lübeck, geb. Meier, Michael Möller, Miriam Ober-Hongsermeier, geb. Gehring, Michael Okken, Ilca Stange, Marc Stange, Annika Tiemeyer, geb. Detmering.
 

Andreas Grohmann neuer Erntekönig

Nach einjähriger Regentschaft von Ulrike und Detlef Lücking wurde am Erntefestwochenende beim Festakt am Festzelt das neue Erntekönigspaar Andreas Grohmann und Bärbel Sens (Foto Anette Hülsmeier) mit einem TOP-Ergebnis von 98 Körnern ausgerufen. Die Spannung stiegt, als Bürgermeister Wilhelm Henke es spannend machte: »Die neue Majestät kommt von einem Bauernhof, der schon 1961 eine Erntekönigin hervorgebracht hat. Er ist nicht in der Dorfkapelle oder Volkstanzgruppe aktiv, dafür aber bei den Veteranenfreunden Oberbauerschaft«. Im Rahmenprogramm wirken Jungbauer Marco Kleffmann und die Jungbäuerin Romina Lücking mit, ebenso die Jugendvolkstanzgruppe sowie das dritte und vierte Schuljahr und natürlich die Dorfkapelle Oberbauerschaft. Mit tosendem Applaus wurden Ulrike und Detlef Lücking aus dem Königsdienst verabschiedet.

Siehe u.a. auch Berichterstattung der NW http://www.nw-news.de/owl/kreis_minden_luebbecke/huellhorst/huellhorst/9265498_Das_Dorf_hat_ein_neues_Koenigspaar.html
 

Verleihung der Goldenen Weizenähre

Im Auftrag des Erntekönigspaares Ulrike und Detlef Lücking wurde in diesem Jahr die Goldene Weizenähre für besonderes Engagement an Karin Struckmeyer sowie Martina und Frank Buhlmann verliehen. Auf dem Foto (Anette Hülsmeier) Bürgermeister Wilhelm Henke, Martina Buhlmann, Helmut Ostermeier, Landrat Dr. Ralf Niermann, Frank Buhlmann, Ortsvorsteher Willi Oevermann, Karin Stuckmeyer, Reiner Tödtmann und Günter Obermeier.

71. Heimat- und Erntefest

Seit 1933 wird im Ortsteil Oberbauerschaft alljährlich im September das Heimat- und Erntefest veranstaltet. Höhepunkt des Festes ist die Proklamation des Erntekönigspaares unter dem Erntekranz. Das diesjährige Programm: finden Sie hier:

http://www.huellhorst.de/loadDocument.phtml?ObjSvrID=2124&ObjID=216&ObjLa=1&Ext=PDF

Samstag: 18.00 Uhr: Treffen beim Erntekönigspaar Detlef und Ulrike Lücking Ginsterweg 49, mit Dorfkapelle Oberbauerschaft, Volkstanzgruppen des Heimatvereins und der Grundschule Oberbauerschaft
19.00 Uhr: Laternenumzug zu Fuß über Ginsterweg, Brockamp, Oberbauerschafter Straße, Beendorfer Str. bis zum Festplatz
20.00 Uhr: Ernteball mit den "MEMORY CATS"
Sonntag: 11.00 Uhr: Frühschoppen im Festzelt
11.30 Uhr: Erbsensuppe-Essen am Festplatz
13.30 Uhr: Treffen beim Erntekönigspaar Lücking, Ginsterweg
14.00 Uhr: Abmarsch zum Festplatz
Nachmittags: Kaffee und Kuchen im Festzelt
14.30 Uhr: Festakt unter dem Erntekranz am Festzelt
Es treten auf: Dorfkapelle Oberbauerschaft, Volkstanzgruppe des Heimatvereins, Tanzgruppen der Grundschule Oberbauerschaft
Verleihung der Goldenen Weizenähre
Ausrufung des neuen Erntekönigspaares
15.30 Uhr: Dorfnachmittag im Festzelt
Volksmusik der Dorfkapelle Oberbauerschaft, anschließend DJ
 

Tag der offenen Tür in der Volksbank

Am Sonntag, 22.09.2013, lädt die Volksbank Schnathorst eG in der zeit von 11 - 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ihrer neuen Oberbauerschafter Geschäftsstelle (an der Grundschule) ein.

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft gratuliert recht herzlich zur Eröffnung.

Oktoberfest der Dorfkapelle

Am Samstag, 29.09.2013, veranstaltet die Dorfkapelle Oberbauerschaft gemeinsam mit DJ  Holger im Festzelt am Sportplatz ihr Oktoberfest. Einlass ist ab 18.00 Uhr; Kartenvorverkauf über Tel. 05741/310841

Land(er)fahren in Oberbauerschaft und Büttendorf

Im Rahmen der Landfrauen-Veranstaltung Land(er)fahren der Landfrauen gibt es am kommenden Sonntag, 1.September 2013, ein umfangreiches Programm www.land-erfahren.de

Um 10 Uhr findet ein Familiengottesdienst statt auf der Deele des Hofes Meyer zu Kniendorf neben der Rossmühle, Oberbauerschafter Str. 274, statt. Die Landfrauen und der Posaunenchor der Ev. Kirchengemeinde Oberbauerschaft gestalten den Gottesdienst mit, in dem Pfarrerin Martina Buhlmann ein Kind taufen wird. Mit dem Gottesdienst beginnt das Projekt "Land (er-)fahren" des Kreislandfrauenverbands Minden-Lübbecke, für das verschiedene Höfe in Hüllhorst, Büttendorf und Oberbauerschaft ihre Türen öffnen.

Open-Air-Kino am Freitag, 30.08.2013

Am Freitag, 30. August 2013 veranstalten Hof Oevermann und Getränke Becker mit Unterstützung der Volksbank Schnathorst eG auf der Freilichtbühne Kahle Wart zum 4. Mal ein Open-Air-Kino (Beginn 21.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr). Nach dem Film gibt es im Heimathaus die After-Kino-Party mit dem Paradise-Disco-Team.

Über die Abstimmung wurde folgender Film ausgewählt: Türkisch für Anfänger

VVK: 6,50 € Abendkasse: 7,50 €
VVK-Stellen: GetränkePartner Becker, Hof Oevermann, Christa Koweg (WEZ)

Veranstalter: GetränkePartner Becker und Hof Oevermann.
Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Schnathorst eG.


 

Spende der Sparkasse

Die Sparkasse Minden-Lübbecke überreichte kürzlich 1.000 € aus dem Zweckertrag der Sparkassenlotterie an Oberbauerschafter Vereine. In diesem Jahr freuen sich der Automobilclub Zum Wiehen (AMC) und die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft über je 500 €. Am vergangenen Montag trafen sich Vertreter beider Vereine, um den symbolischen Scheck von Jens Brinkmann, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse in Oberbauerschaft, in Empfang zu nehmen.

Anwesend war an diesem Abend auch Ralf Steinmeyer, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde, der dem AMC die Funktionen der „Rauschbrille“ erläuterte, die auch am Infostand des Oberbauerschafter Sommers am kommenden Sonntag zum Einsatz kommt. Mit dieser Rauschbrille wird die Wahrnehmung unter Einfluss von Alkohol am Steuer bzw. Drogenkonsum simuliert.

Auf dem Foto: Uwe Stratmann, Ralf Becker, Rudolf Schläger, Dirk Oermann, Jens Brinkmann, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Oberbauerschaft, Polizeisprecher Ralf Steinmeyer, Frank Stallmann und Dieter Lückemeier
 

Oberbauerschafter Sommer am 7. Juli 2013

Wenn am 7. Juli zum fünften Mal der „Oberbauerschafter Sommer“ stattfindet, gibt es viele Angebote für die ganze Familie. Auch der Gottesdienst um 11 Uhr wird als Familiengottesdienst gefeiert.

Ab 12 Uhr können sich Kinder schminken lassen, am Bobbycar-Rennen teilnehmen, Bastel- und Kreativangebote wahrnehmen, einen echten Rennwagen bestaunen oder lebende Tiere beobachten. Auch bei den beiden ansässigen Geldinstituten stehen die Kinder im Mittelpunkt, wenn sie zum Glücksrad und zur Hüpfburg einladen. Einen Ausschnitt aus dem König der Löwen vom Reitverein „Herzog Wittekind“ und eine Karate-Darbietung runden das Programm ab.
Bei der Rallye für Kinder werden dreimal attraktive Preise verlost. An allen Ständen hängen Plakate mit Buchstaben aus. Setzen die Kinder die Buchstaben in der Reihenfolge der Zahlen zusammen, kommt ein Lösungswort heraus. Die ausgefüllten Zettel kommen in eine Lostrommel am Getränkestand.
Zwei Ausstellungen werden präsentiert: In der Jugendetage des Gemeindehauses zeigt die Mädchenjungschar selbst modellierte Tiermodelle. Die Kirche ist ganztägig geöffnet mit einer Fotoausstellung, die Wolfgang Fischer organisiert hat. Inhaltlich geht es um das Leben der Menschen, das sich mit der Christuskirche kreuzt.
Über den ganzen Nachmittag laufen mehrere musikalische Angebote mit der Trommelgruppe der Evang. Grundschule, dem Posaunenchor, der Dorfkapelle, dem Kirchenchor, dem Bläserkreis Dünnerholz und der Blockflötengruppe des Heimatvereins. 
Weitere Vereine und Gruppen präsentieren sich und wirken mit: Abendkreis, Ev. Jugend, Team des Konfirmandenunterrichts, Kindergottesdienst, Ev. Familienzentrum Arche, Drei Spatzen, Grundschule, AMC zum Wiehen, Alttraktorenverein, Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft, Fremdenverkehrsverein, Freiwillige Feuerwehr, Karate-Dojo Hüllhorst, Landfrauenverein und der Rassegeflügelzuchtverein. An Gewerbetreibenden engagieren sich Baaske Malerbetrieb, Getränke Becker, Raumausstatter Berger, Angelika Böhne-Braun, Biosthetik-Salon Buschmann, Hajo-Dekor Ehlers, Manuela Enax, Fahrschule KDL,  Holger Bohlmann (PALÜ), Autohaus Lücking, Niermanns Gourmet-Treff, Hof  Oevermann, Ornamin-Kunststoffwerke, Schnepel GmbH + Co. KG,  Friedhofsgärtnerei Schwarze-Flachmann, Sparkasse Minden-Lübbecke, Uppenbrock Gartengeräte , Volksbank Schnathorst, Autohaus Winkel. In den letzten Jahren hat sich eine Entwicklung vollzogen vom Gemeindefest der Kirchengemeinde, unterstützt von Gewerbetreibenden, hin zu einem Dorffest für ganz Oberbauerschaft, das viele Menschen anspricht. Gemeinsam können alle über den Trödelmarkt schlendern und sich danach mit Fisch, Bratwurst, Torte und Getränken stärken. 
 

Der innovative Dorfspaziergang „Hüllhorst Interaktiv erleben“

….. ist ein Zukunftsprojekt der Gemeinde Hüllhorst in Kooperation mit dem Fremdenverkehrsverein Hüllhorst e.V. Auch die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft beteiligt sich mit ihrem Ortsteil an diesem Projekt. An ausgesuchten Gebäuden und Plätzen gibt es Hinweistafeln mit aktuellen und historischen Informationen, die nach und nach von Mitgliedern der Dorfgemeinschaft angebracht werden. Neben den Grundinformationen und einem historischen Foto ist auf den Tafeln zusätzlich ist ein QR-Code aufgedruckt, der sich mit Smartphones einscannen lässt und umfassende Informationen direkt von der Internetseite: www.huellhorst-erleben.de abruft. Natürlich ist die Seite auch über Facebook erreichbar: www.facebook.com/huellhorst.erleben

Vielen Dank an den Fremdenverkehrsverein sowie die Volksbank Schnathorst eG für ihre Unterstützung.

Über Anregungen und Ideen, wie man dieses Projekt noch weiter ausbauen kann, ist die Dorfgemeinschaft dankbar.
 

Hochwasserhilfe an der Elbe

Am Samstag, dem 08.06. ist das Tanklöschfahrzeug aus Oberbauerschaft mit Samira Buhrmann, Peter Stallmann, Michael Kasche, Pascal Kirchhoff und Thomas Podschadly im Rahmen der Bezirksreserve nach Schönebeck, in Sachsen-Anhalt, ausgerückt.
Um 12.00 Uhr haben sich die Einheiten der Abteilung Herford/Minden an Kanzlers Weide in Minden getroffen um von dort zu dem südlich von Magdeburg gelegenen Ort zu fahren.
Als erste Aufgabe galt es, das Füllen und Verladen von ca. 500.000 Stück Sandsäcken zu koordinieren. Am Dienstag, dem 11.06. reisten Lars Petring und Mario Hellweg nach.
Angedacht sind erstmal 3…4 Tage Einsatzdauer. Es kann sich aber auch bis zum Freitag, dem 13.06. hinziehen.

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft dankt den Oberbauerschafter Helfern für ihren Einsatz.
 

Freilichtbühne Kahle Wart

„We fanget an“ – am Samstag, 8. Juni 2013, 20.00 Uhr, startet die diesjährige Spielsaison auf der Freilichtbühne „Kahle Wart“. In der ersten Spielhälfte (bis 14. Juli 2013) wird „Oh je, düsse Noabers“ gespielt – in der Zeit vom 20. Juli bis 25. August 2013 unterhält die Komödie „Kattenspoik“ Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.kahlewart.de

3. BWO-Beach-Soccer-Cup

Es ist soweit: die Oberbauerschafter Sportanlage wird demnächst wieder für das Beach-Soccer-Turnier hergerichtet.

Das Programm:

Freitag, 28. Juni 2013
- Turnier für örtliche Vereine
- Nacht der BWO-Legenden - 20 Jahre BWO

Samstag, 29. Juni 2013
- Vorrundenturnier für Vereins- und Freizeitteams im Senioren-,
Frauen-, A- und B- Jugendalter (mind. 4 Feldspieler und 1 Torhüter)
- Alte Herren Turnier
... - Im Anschluss: Mallorcaparty mit DJ Bernd

Sonntag, 30. Juni 2013
- BWO-Familientag mit dem "Spielmobil" und vielen Aktionen
- F-, E- und D- Jugendturnier
- Endrunde des BWO Beach Soccer Cup 

10 Jahre Nordic Walking im SVO

Die Nordic-Walking-Gruppe des SV Blau-Weiß Oberbauerschaft feierte am 28.05.2013 ihr 10-jähriges Bestehen mit einem „Jubiläumslauf“. Gestartet wurde auf dem großen Parkplatz „Kahle Wart“, anschließend trafen sich alle Teilnehmer, darunter auch einige Ehemalige. im Spielerheim der Freilichtbühne, um bei einem Grillabend auf die vergangenen 10 Jahre zurückzublicken. Die Gruppe war seinerzeit von Tamara Heimsath-Wolf gegründet worden; sie wird nunmehr von Heike Husemöller geleitet.

Die Gruppe trifft sich jeden Montag um 19.00 Uhr auf dem großen Parkplatz Kahle Wart; Interessierte sind jederzeit willkommen.
 

Pflanzbeet an der B239

Ein neues Pflanzbeet schmückt die Ortseingangstafel an der Niedringhausener Straße in Oberbauerschaft. Durch die fleißigen Hände von Dieter Lückemeier, Günter Obermeier, Ernst-August Oermann, Herbert Steinkamp, August Steinmeier und Olaf Riedler konnte in zwei Wochenendeinsätzen der Ortsteil verschönert werden. Fachliche Unterstützung erhielt die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft vom ortansässigen Landschaftsgärtner Carsten Hohlt.

„Durch ehrenamtliche Arbeit haben wir nun an drei Stellen Beete angelegt und unseren Ortsteil attraktiver gemacht. Auch die Pflege wird von Bürgern übernommen“, stellte Vorsitzender Günter Obermeier abschließend fest.

Pfingstkonzert der Dorfkapelle

Die Dorfkapelle Oberbauerschaft lädt am 19. Mai 2013 zum Pfingstkonzert auf der Freilichtbühne Kahle Wart ein. Beginn ist um 16 Uhr; eine Kaffeestube ist ab 15 Uhr geöffnet.

An diesem nachmittag werden die unterschiedlichsten Facetten der Blasmusik präsentiert.

Im Prgramm wirken die Volkstanzgruppen des Heimatvereins Oberbauerschaft mit. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse für 7 €, ermäßigt für 5 €

20 Jahre Bogensport in Oberbauerschaft

Zum 20-jährigen Bestehen lädt der SV Blau-Weiß Oberbauerschaft am 30.05.2013 auf dem Bogensportplatz „Katzenbusch“ ein. Im Schwerpunkt wird ein Jugendturnier für befreundete Bogensportvereine veranstaltet; daneben sorgen ein Bogensport-Flohmarkt für einen interessanten Tag.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Oberbauerschaft tanzt in den Mai

Die Löschgruppe Oberbauerschaft der Freiwilligen Feuerwehr lädt am 30. April 2013 am Feuerwehrgerätehaus zum „Tanz in den Mai“ ein.

Ab 19.00 Uhr wird mit musikalischer Beleitung der Dorfkapelle Oberbauerschaft der Maibaum aufgestellt. Anschließend wird im Zelt mit dem Paradise Dicso Team in den Mai getanzt.

Startschuss für ein Dorfentwicklungskonzept

In einer sehr gut besuchten Bürgerversammlung zum Thema »Oberbauerschaft 2020« fand sich am Donnerstag, 14.03.2013, reges Interesse aus der Bevölkerung zur Aufstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes. Nach einleitenden Worten des Vorsitzenden Günter Obermeier, Bürgermeister Wilhelm Henke sowie Gerhard Kipp vom Kreis Minden-Lübbecke stellen die Planungsbüros Stichpunkte für ein solches Konzept vor. Vom Planungsbüro »ARGE Dorfentwicklungsplanung« aus Versmold referierten Hartmut Lüdeling und Olaf Schramme, Vorstellungen des Büros »Hanke und Welschar« aus Minden erläuterten Wolfgang Hanke und Helge Jung. In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass sich eine Vielzahl der Bürger an der weiteren Entwicklung beteiligen möchte. Wichtig sind eine aktive Planung und realistische Konzepte, damit das Ergebnis „kein Konzept für die Schublade“ wird. Es ist das Ziel von Oberbauerschaft, das Dorf langfristig für alle Generationen lebenswert zu erhalten.

Aufgrund des positiven Verlaufs des Abends fiel es Günter Heidemann nicht schwer, eine Finanzierungszusage von 50 % der Gesamtkosten zu geben. Ein formeller Antrag an die Gemeinde Hüllhorst wird nun auf den Weg gebracht. Die Auswahl des Planungsbüros und die weiteren Schritte werden dann gemeinsam in Arbeitskreisen sowie im Vorstand der Dorfgemeinschaft erarbeitet.

Auf dem Bild von links: Günter Heidemann (Bezirksregierung Detmold), Wolfgang Hanke, Helge Jung, Hartmut Lüdeling, Olaf Schramme, Bürgermeister Wilhelm Henke, Gerhard Kipp (Kreis Minden-Lübbecke) und Günter Obermeier.
 

Ein Ort macht sich auf den Weg

Wichtige Punkte standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung. In der Sitzung der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft ging es nicht nur um die Wahl des Vorstandes (der insgesamt wiedergewählt wurde), sondern auch um große Planungen für die Zukunft des Dorfes.

Aufgabenschwerpunkt der kommenden Monate ist die Erstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes. Neben diesem Projekt ist auch eine Beteiligung am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2014 vorgesehen. Hierzu werden entsprechende Projektteams in Kürze mit ihrer Arbeit beginnen.

Zur geplanten Aufstellung des Dorfentwicklungskonzeptes wird am 14. März 2013 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus zu einer Bürgerversammlung eingeladen.

Weitere Infos im Bild (Berichterstattung von Sigrid Dittmann / Neue Westfälische 21.02.2013)

 

 


 

Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft lädt zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Dienstag, 19. Februar 2013, 20.00 Uhr, ins Dorfgemeinschaftshaus ein.

Neben den Berichten und Wahlen geht es in der Vorschau u.a. um die nächste Teilnahme am Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" im Jahre 2014 sowie im Hinblick auf "Oberbauerschaft 2020" um die Erstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes.

Aktion Weihnachtsbaum

Seit über 40 Jahren sammelt die Jugendfeuerwehr Oberbauerschaft die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

Die diesjährige Aktion startet am Samstag, 12.01.2013, ab 11.00 Uhr.

Über eine Spende für die Jugendarbeit freut sich die Jugendfeuerwehr sehr.

Ein frohes neues Jahr 2014 ....

Liebe Interessierte der Oberbauerschafter Dorfgemeinschaft,

kurz vor dem Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel möchte ich mich bei allen Aktiven bedanken.
Das zurückliegende Jahr war für unseren Verein sehr erfolgreich. Als besondere Höhepunkte möchte ich nur die Bürgerversammlung im März und die mit 2.500 € dotierte Auszeichnung der PSD Bank nennen. Auch wenn wir nicht auf eine finanzielle Unterstützung der Kommune beim angestrebten Dorfentwicklungskonzept hoffen können, so sind wir auch in dieser Sache ein gutes Stück voran gekommen. Gerade die letzten Gespräche mit Herrn Siebeking von der Parität und Herrn Ruschmeier von der Diakonie mit einigen Vorstandsmitgliedern haben uns Wege aufgezeigt, wie wir den demographischen Wandel in Oberbauerschaft positiv gestalten und auch älteren Bürgern gute Alternativen bieten können. Deshalb soll auch bei der Vorbereitung zum Kreiswettbewerb 2014 „Unser Dorf hat Zukunft“, neben vielen anderen Maßnahmen, die Weiterentwicklung von altersgerechten Wohn- und Betreuungsformen einen breiten Raum einnehmen.
Doch bevor wir das neue Jahr in den Blick nehmen, möchte ich Euch und Euren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Günter Obermeier
 

Nikolausfeier in Oberbauerschaft

Am 6. Dezember 2012 war es wieder soweit, die Oberbauerschafter Vereine und die Kirchengemeinde hatten zur diesjährigen Nikolausfeier am Sportplatz Oberbauerschaft eingeladen. Der Nikolaus kam wie in den Vorjahren mit dem Feuerwehrfahrzeug, die Kinder sagten Gedichte auf und bekamen eine "Nikolaustüte". Nebenbei konnte sich bei Bratwurst/Pommes sowie heißen und kalten Getränken gestärkt werden. Der Reinerlös ist auch wieder für das Familienzentrum ARCHE sowie die Grundschule bestimmt.

Nikolausfeier

Am Samstag, 6. Dezember 2014, findet ab 17.30 Uhr am Sportplatz Oberbauerschaft die traditionelle Nikolausveranstaltung statt. Alle Vereine beteiligen sich an der Durchführung, der Reinerlös ist für das Familienzentrum ARCHE sowie die Grundschule bestimmt.

Lebendiger Adventskalender

Auch in diesem Jahr werden in der Adventszeit um 18.30 Uhr wieder die Türen zu einer besinnlichen Stunde geöffnet: 1.12. Dorfkapelle Oberbauerschaft in der Christuskirche (18 Uhr!); 2.12.Fam.Buhlmann,Asternweg 14; 3.12. Fam. Franz/Dreisörner, Brockamp 5; 4.12. Kirchenchor im Gemeindehaus; .12. Fam. Radtke, Kahle-Wart-Str. 50; 6.12. Nikolausfeier an der Grundschule (17.30 Uhr); 7.12. Fam. Obermeier, Bünder Str. 35; 8.12. Gemütlicher Abend zu Hause; 9.12. Fam. Schläger, Brockamp 21; 10.12. Dolores Kellner, Ginsterweg 21; 11.12. Familienzentrum Arche, Bünder Str. 6; 12.12. Posaunenchor im Gemeindehaus Oberbauerschaft; 13.12. Erntekönigsfamilie Lücking, Ginsterweg 49; 14.12. Fam. Bredenkamp, Bünder Str. 20; 15.12. Hannah Büker, Birkenweg 11; 16.12. Fam. Brokfeld, Ginsterweg 15; 17.12. Grundschule  Oberbauerschaft; 18.12. Fam. Brinkmann, Salzstr.17; 19.12. Fam. Berger, Kahle-Wart-Str. 76; 20.12. Gemütlicher Abend zu Hause; 21.12. Gemütlicher Abend zu Hause; 22.12. Fam. Fischer, Ginsterweg 20; 23.12. Fam.Rendler, Eschenweg 5 und am 24.12. Gottesdienste in der Christuskirche

Weihnachtskonzert der Dorfkapelle

Nach der Pause im letzten Jahr veranstaltet die Dorfkapelle Oberbauerschaft e.V. in diesem Jahr wieder ihre Weihnachtskonzerte in der Christuskirche Oberbauerschaft. Am 30. November um 19.30 Uhr und am 01. Dezember um 18.00 Uhr finden die jeweiligen Konzerte statt. Es wird wieder ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Überraschungen geben. Musikalisch werden die Zuhörer wieder ganz ungewohnte Klänge des Orchesters hören, die sich auch wieder im klassischen Bereich bewegen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Konzerte ist natürlich wieder für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt und die Abende werden im Gemeindehaus gemütlich ausklingen.

Resümee zum Firmengespräch bei der Firma Schnepel

Seniorchef Martin Schnepel und sein Sohn Lars zeigten am Donnerstag, 25.10.2012, den Mitgliedern der Dorfgemeinschaft in zwei Gruppen die Produktionsabläufe der Firma Schnepel (Foto: Anette Hülsmeier). Nach einem Imbiss wurde im Gespräch die Firmenphilosophie vorgestellt. Da Martin Schnepel mit Erreichen der Altersgrenze als Geschäftsführer ausgeschieden ist, liegt die Verantwortung für den Betrieb jetzt in den Händen seiner drei Söhne. Günter Obermeier, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, dankte der Familie Schnepel für die gelungene Veranstaltung und stellte den gelungenen Generationenwechsel der Firma heraus. Auch das ehrenamtliche Engagement von Martin Schnepel und die Teilnahme der Firma beim diesjährigen Erntefestumzug blieben nicht unerwähnt.
Außer der Firmenbesichtigung gab Günter Obermeier einen aktuellen Bericht zum Thema: „Demografischer Wandel - auch in Oberbauerschaft“, ab. Der Vorstand hat dieses Problem unter den Titel: „Oberbauerschaft 2020 – Zukunft gestalten“ ständig auf der Tagesordnung. „Wir müssen neben jungen Familien auch den älteren Menschen in Oberbauerschaft eine Perspektive bieten. Dabei fehlen im Dorf ein Lebensmittelmarkt, ein Lieferservice, barrierefreie Singlewohnungen und Tagespflegeplätze. Mit vereinten Kräften müssen wir diese Aufgabe zeitnah umsetzen, um nicht an Attraktivität zu verlieren“, gab der Vorsitzende den Mitglieder mit auf den Weg. Bei der Analyse zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, bei dem Oberbauerschaft 2011 Kreissieger wurde, seien viele gute Ansätze aufgezeigt worden, die jetzt realisiert werden müssen.
Mit vielen kleinen Gesprächsrunden wurde die Veranstaltung locker beendet.
 

Scheuendreschen und Herbstwanderung

Der Heimatverein lädt am Samstag, 6. Oktober 2012, ab 14 Uhr zur Herbstwanderung ein.

Ziel ist die Roßmühle, wo die Veteranenfreunde ab 17 Uhr ihr alljährliches Scheunendreschen veranstalten.

Bildersuch- und Orientierungsfahrt des Automobil-Clubs

Am 3. Oktober 2012 (Feiertag) veranstaltet der Automobil-Club "Zum Wiehen" Oberbauerschaft eine Bildersuch- und Orientierungsfahrt. Hierzu sind alle Mitglieder der Dorfgemeinschaft und der Vereine, deren Familien, Freunde und Bekannte recht herzlich eingeladen. Start ist ab 14.00 Uhr am Sportgelände Oberbauerschaft. Startgeld je Fahrzeug 10 € (max. 3 Personen). Weitere Infos sind aus der nebenstehenden Grafik ersichtlich. 

Anmeldung der Teams bitte an Rudolf Schläger 05741/12883 rudolf-schlaeger@t-online.de oder Uwe Stratmann 05744/509845

70. Heimat- und Erntefest in Oberbauerschaft

Das Geheimnis ist gelüftet: Nach einjähriger Regentschaft von Jutta und Michael Hergt wurden Ulrike und Detlef Lücking in der Feierstunde unter dem großen Erntekranz als neues Erntekönigspaar von Oberbauerschaft ausgerufen. Der Orden der Goldenen Weizenähre für ehrenamliches Engagement wurde an Karl-Heinz Büker, Wolfgang Fischer und Michael Möller verliehen. Nach einem gelungenen Auftakt am Samstag folgte am Sonntag der alle fünf Jahre stattfindende Festumzug mit über 80 Wagen. Viele Vereine, Gruppen und Firmen hatten liebevolle Wagen geschmückt, alte Traditionen wurden lebendig. Auf den Wagen und an den Straßen wurde das diesjährige Erntefest ausgiebig gefeiert. 

Die Neue Westfälische http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/7066641_Ein_Koernchen_mehr.html und die Lübbecker Kreiszeitung http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2012-09-24-detlef-luecking-ist-erntekoenig/707/ berichten in ihren Ausgaben vom 24.09.2012 ausführlich - auch mit zahlreichen Bildern. Vielen Dank für die Berichterstattung.

70. Heimat- und Erntefest

Am Wochenende 22./23.09.2012 gibt es ein umfangreiches Festprogramm http://www.huellhorst.de/PDF/Erntefest_Programm_2012.PDF?ObjSvrID=974&ObjID=607&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1348039830

Samstag. 18 Uhr: Eintreffen der Volkstanzgruppen, Dorfkapelle und Grundschüler am Asternweg 6, der Residenz des amtierenden Erntekönigspaares Michael und Jutta Hergt. Im Rahmenprogramm spielt die Dorfkapelle und es tanzen die Volkstanzgruppen des Heimatvereins sowie Kinder des zweiten Schuljahres der Grundschule. Um 19.15 Uhr Laternenumzug über die Oberbauerschafter Straße und Beendorfer Straße bis zum Festplatz in Bewegung. 20 Uhr Ernteball mit der Tanz-Band Dollies.
Sonntag 12 Uhr: Aufstellen des großen Festumzuges (Liste der Teilnehmer: http://www.huellhorst.de/PDF/Teilnehmer_Festumzug_2012.PDF?ObjSvrID=974&ObjID=606&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1348036889) ab Ecke Oberbauerschafter Straße/Kahle-Wart Straße (Hotel Kahle-Wart) 13 Uhr: Start des Festumzuges über Brockamp, Oberbauerschafter Straße, B 239, Neue Straße, Bünder Straße, Oberbauerschafter Straße und Beendorfer Straße. 15 Uhr Festakt unter dem Erntekranz mit Ausrufen des neuen Erntekönigspaares sowie die Verleihung der Goldenen Weizenähre. Im Rahmenprogramm spielt die Dorfkapelle und es treten die Tanzgruppen der Grundschule und die Jugend-Volkstanzgruppe des Heimatvereins auf. Um 16 Uhr startet der Dorfnachmittag im Festzelt mit Volksmusik, präsentiert von der Dorfkapelle, anschließend Diskomusik. Nachmittags Kaffee und Kuchen im Festzelt.
 

Pflanzbeet für Oberbauerschaft

Ein Rosenbeet an der Ecke Oberbauerschafter Straße / Bünder Straße ist von Mitgliedern der Dorfgemeinschaft im Mai angepflanzt worden, um den Ortskern in Oberbauerschaft zu verschönern. Zurzeit stehen die Rosen in voller Blüte und erfreuen die Einwohner. »Wir geben damit eine Visitenkarte für unser Dorf ab und zeigen, dass Rabattenpatenschaften funktionieren«, sagt Vorsitzender Günter Obermeier. Auch die Pflege des Beetes übernimmt die Dorfgemeinschaft. Ein zweites Beet ist 2013 an der Niedringhausener Straße geplant.

 

Nach einem Bericht der Lübbecker Kreiszeitung vom 03.08.2012
 

3. Oberbauerschafter Open-Air-Kino: Ziemlich beste Freunde

Am 1. September 2012 veranstalten Hof Oevermann und Getränke Becker mit Unterstützung der Volksbank Schnathorst eG auf der Freilichtbühne Kahle Wart zum 3. Mal ein Open-Air-Kino (Beginn 21.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr). Nach dem Film gibt es im Heimathaus die After-Kino-Party mit dem Paradise-Disco-Team.

Über die Abstimmung wurde folgender Film ausgewählt: Ziemlich beste Freunde

VVK: 6,00 € Abendkasse: 7,00 €
VVK-Stellen: GetränkePartner Becker, Hof Oevermann, alle Geschäftsstellen der Volksbank Schnathorst

Veranstalter: GetränkePartner Becker und Hof Oevermann.
Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Schnathorst eG.

Freilichtbühne Kahle Wart

Die Spielsaison auf der Freilichtbühne Kahle Wart hat begonnen. Jeden Samstag (20.00 Uhr) und Sonntag (16.00 Uhr) heißt es „Wi fanget an“. In der 1. Spielhälfte bis zum 15.07.2012 heißt es „Mien Wief häff’n Brüm“, in der 2. Spielhälfte vom 21.07. bis 26.08.2012 „Opa, niu langt es!“. Weitere Infos auf www.kahlewart.de

Ev. Familienzentrum ARCHE Oberbauerschaft erneut für 4 Jahre zertifiziert

Mit den Worten: … „Leitung, Team und Träger wie auch die Kooperationspartner des Familienzentrums können sehr stolz auf das erreichte Qualitätsniveau sein. Das Familienzentrum zeigt in allen Leistungs- und Strukturbereichen deutliche Stärken und Schwerpunkte. Im Rahmen der Re-Zertifizierung hat sich Ihr Familienzentrum für folgende Aufbaubereiche entschieden: Beratung und Unterstützung für Kinder und Familien und Sozialraumbezug. Bei der weiteren Entwicklung Ihres Familienzentrums sollte es vorrangiges Ziel sein, das hohe Qualitätsniveau zu halten…“ wird die abschließende Bewertung der vom Land NRW beauftragte Prüforganisation pädquis gGmbh eingeleitet. In diesen Bereichen ist nicht nur die Gütesiegelfähigkeit gegeben,“… sondern auch eine außerordentliche Leistungsvielfalt bzw. auch ein außerordentlicher Ausbau des Strukturangebots…“.

weitere Infos unter www.arche-oberbauerschaft.de

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft freut sich über die Auszeichnung !

40 Jahre Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Oberbauerschaft feiert am Sonntag, 20.05.2012 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ihr 40-jähriges Bestehen im Rahmen eines Spielfestes. An diesem Tag kann man sich im Feuerwehrgerätehaus über die Arbeit der Löschgruppe informieren und die Fahrzeuge sowie die technische Einrichtung besichtigen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Auch die Dorfgemeinschaft gratuliert zu diesem Anlass und wünscht der Löschgruppe und den Besuchern einen schönen Tag.

Pfingstkonzert der Dorfkapelle

Die Dorfkapelle Oberbauerschaft lädt am 27. Mai 2012 zum Pfingstkonzert auf der Freilichtbühne Kahle Wart ein. Beginn ist um 16 Uhr; eine Kaffeestube ist ab 15 Uhr geöffnet.

Im bunten Rahmenprogramm wirken der Feuerwehrmusikzug Holzhausen II und die Volkstanzgruppen des Heimatvereins mit.

70. Heimat- und Erntefest / Anmeldung zum Festumzug

Am 22. und 23. September 2012 wird das 70. Heimat- und Erntefest gefeiert. Höhepunkt ist in diesem Jahr neben der Ausrufung des neuen Erntekönigs der alle 5 Jahre stattfindende Festumzug.

Interessenten für den Festumzug können sich mit folgendem Formular anmelden: http://www.huellhorst.de/PDF/Anmeldung_Festumzug_2012.PDF?ObjSvrID=974&ObjID=580&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1335506820

Anmeldungen sind mit den entsprechenden Angaben auch per E-Mail möglich: erntefest@oberbauerschaft.de

Beach-Soccer in Oberbauerschaft

Der Ball läuft, das Wetter top: Am Wochenende 29.06. bis 02.07.2012 findet am Sportplatz wieder das Beach-Soccer-Turnier des SV "Blau-Weiß" Oberbauerschaft statt. Gestartet wird am Freitag mit einem Turnier der örtlichen Vereine. Parallel zu den Turnieren findet am Sonntag der BWO-Familientag statt; die Altliga-Teams bestreiten dann am Montag zum Abschluss ihr Turnier. Höhepunkt ist am Samstag, 30.06.2012 die Mallorca-Party im Festzelt.

Tanz in den Mai

Am 30. April 2012 lädt Getränke Becker wieder ein zum "Tanz in den Mai".

Ab 19 Uhr wird der Maibaum aufgestellt; anschließend wird mit dem Paradise Disco Team im Zelt gefeiert. Es gibt 30 l Freibier.

Die Feuerwehr-Löschgruppe Oberbauerschaft übernimmt traditionell die Bewirtung. 

Kaffeestube der Dorfgemeinschaft bei Stein/Garten/Design

Die Dorfgemeinschaft war beim Frühjahrs-Event von Stein/Garten/Design (Carsten Hohlt) am Sonntag, 15.04.2012, mit einer Kaffeestube vertreten. Über 10 Torten und Kuchen waren von Vorstandsmitgliedern gestiftet worden. Innerhalb von 2 ½ Stunden hatten Lina Becker und Christine Struckmeyer alles verkauft. So konnten sich die Besucher der Ausstellung nicht nur an Pflanzen und künstlerischen Design erfreuen, sondern auch Kaffee und Kuchen schmecken lassen.

Frühlingsfest bei Stein/Garten/Design

Am Wochenende, 14. und 15. April 2012 - jeweils zwischen 10 und 18 Uhr -, lädt die Firma Stein/Garten/Design (Niedringhausener Straße 126 - direkt an der B 239) zum Frühlingsfest sowie ihrem 10-jährigen Bestehen ein. Dafür hat sich das Team um Inhaber Carsten Hohlt etwas Besonderes einfallen lassen. Neben einer japanischen Bonsai-Show können sich alle Gartenfreunde auf Keramikspringbrunnen, ungewöhnliche Steinelemente oder zum Beispiel große Sandsteine, freuen. Weitere Infos unter www.stein-garten-design.de Für das leibliche Wohl ist gesorgt; die Kaffeestube am Sonntag wird von Mitgliedern der Dorfgemeinschaft übernommen. 

Bildersammlung der Chronikgruppe

Ein Schwerpunkt der Chronikgruppe ist die Sammlung historischer Ansichten aus Oberbauerschaft. Neben Bildern aus privaten Fotoalben sind natürlich auch Postkarten und andere Druckschriften interessant - insbesondere wenn man einen Bezug zur heutigen Zeit herleiten kann. Wer solche Fotos und Aufnahmen besitzt, wird gebeten, diese der Chronikgruppe für einen kurzen Zeitraum zur Verfügung zu stellen, damit diese eingescannt und gesammelt werden können. Die Originale werden wieder zurück gegeben.

Ansprechpartner ist Dirk Oermann - Tel. 05744/511613 oder tagsüber Tel. 05744/931512 oder per E-Mail: dirk.oermann@oberbauerschaft.de

Ansichten aus der Luft

Zwischendurch präsentieren wir hier Oberbauerschafter Ansichten aus der Luft. Die Bilder wurden freundlicherweise vom Mühlenflieger Joachim Mehnert zur Verfügung gestellt.

Das Bild zeigt den westlichen Bereich von Beendorf - unterhalb "Kahle Wart". Zur Vergrößerung bitte auf das Bild klicken.

Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft

In der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und eine positive Bilanz gezogen. Höhepunkt war der Sieg beim Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft«. Birgit Breder hielt an diesem Abend ein Referat zum Thema „Vom Kindergarten zum Familienzentrum“, in dem sie die Zusammenarbeit innerhalb des Dorfes in den Vordergrund stellte.
Der Verein hat mittlerweile 85 Mitglieder. Die turnusmäßig anstehenden Wahlen zum Beirat ergaben einstimmige Wiederwahl von Rudolf Bartelheimer, Frank Bönker, Dieter Brinkmann, Michael Möller, Jeanette Krawczyk, Paul-Gerhard Krüger, Jürgen Kuhlmann, Ernst-August Oermann, Claudia Radtke, Carsten Vogt, Rudolf Schläger und August Steinmeier.
Aufgabe und Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen dafür zu sorgen, dass Oberbauerschaft auch in Zukunft ein attraktives Dorf bleibt - für alle Generationen. Dabei ist das Thema »Barrierefreies Wohnen« eine wichtige Aufgabe für die Zukunft.
Auf dem Bild ein Ausschnitt aus der Berichterstattung der Neuen Westfälischen (Thomas Merten) vom 16.02.2012.

http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/6109403_Auf_Erfolg_folgt_Tatendrang.html

Jahreshauptversammlung der Dorfkapelle

In der vergangenen Jahreshauptversammlung gab es zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Im 85-Geburtstagsjahr stehen wieder einige Konzerte und Höhepunkte auf dem Programm.

Weiteres: nebenstehender Artikel der Lübbecker Kreiszeitung (Foto: Annette Hülsmeier) sowie Bericht in der Neuen Westfälsichen vom 13.02.2012  http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/6081477_Jahr_voller_Hoehepunkte_steht_bevor.html


 

Winterwanderung des Automobil-Clubs

Traditionell am letzten Samstag im Januar trafen sich über 30 Mitglieder und Freunde des Automobil-Clubs „Zum Wiehen“ bei bestem Wetter zur Winterwanderung. Start war am Dorfgemeinschaftshaus; am Sportplatz oberhalb des Lübbecker Gymnasiums wurde Halbzeitpause eingelegt. Hier konnten sich die Teilnehmer bei Glühwein und Kaffee aufwärmen und sich mit Holzmeyers Rosinenbrot stärken. Danach ging es weiter zum Gasthaus Blase nach Gehlenbeck zum Pickertessen. Die Rückkehr nach Oberbauerschaft übernahm dann Willi Oevermann mit seinem Planwagen, wo der Abend dann im Clubraum am Dorfgemeinschaftshaus ausklang.

Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft

Die Dorfgemeinschaft trifft sich am Dienstag, 14.02.2012, 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus zu ihrer Mitgliederversammlung. Neben den Regularien des Abends wird die Leiterin des Familienzentrums ARCHE einen Vortrag halten "Vom Kindergarten zum Familienzentrum"

Rückblick auf erfolgreiches Sportjahr

Die Mitglieder des SV "Blau-Weiß" Oberbauerschaft blickten in ihrer Jahreshauptversammlung am 27.01.2012 auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück. In den Berichten wurden die zahlreichen Erfolge der Bogensportler sowie der Kampfsportabteilung hervorgehoben. Ebenfalls freuten sich die Fußballer: die 1. Mannschaft war "in letzter Minute" in die Kreisliga A aufgestiegen.

In der Vorschau 2012 stehen neben zahlreichen Aktivitäten die Planungen für das 2. Beach-Soccer-Turnier in der Zeit vom 28.06 bis 02.07.2012.

Berichterstattung der Neuen Westfälischen: http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/5969027_Verein_stolz_auf_grosse_sportliche_Erfolge.html

Mitgliederversammlung des Heimatvereins

Der Heimatverein Oberbauerschaft hat am Samstag, 14.01.2012, im Vereinslokal Kahle Wart  seine Jahreshauptversammlung durchgeführt. Neuwahlen im Vorstand und zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm. Darüber hinaus wurde Dieter Lückemeier vom Präsidenten des Verbandes Deutscher Freilichtbühnen mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet; Sigismund Kaschube und Siegfried Rieger wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. - Foto Anette Hülsmeier

Bericht der NW vom 17.01.2012 http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/5834067_Im_Dorf_fest_verankert.html

Michael Kasche neuer Vorsitzender der Löschgruppe

In der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Oberbauerschaft wurde Michael Kasche zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er übernahm das Amt von Michael Möller, der im Sommer 2011 zum Leiter der Hüllhorster Feuerwehr gewählt wurde. Das Amt des Oberbauerschafter Löschgruppenführers hatte Michael Kasche bereits im August 2011 von Michael Möller übernommen.

Zeitungsbericht der NW vom 10.01.2012  http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/5770938_Moorbrand_bleibt_im_Gedaechtnis.html

Weihnachtsbäume und Hüttenzauber

• Täglich vom 09. bis 23.12.2016
• Weihnachstbäume frisch ab Hof oder direkt - zum Selberschlagen - aus unserer Schonung
• Heiße Getränke und Gegrilltes
• Skihütte TALSTATION – Aufwärmen am Kamin
• Après-Ski-Party in unserer Schneebar

weitere Infos unter: www.hof-oevermann.de

Nikolausfeier 2011

Trotz schlechten Wetters kamen zahlreiche Besucher - und natürlich Kinder - zur traditionellen Nikolausfeier der Dorfgemeinschaft; der Standort unterm Vordach des Sportlerheimes war gut gewählt. Alle Vereine hatte ihre Verpflegungsstände aufgebaut; in diesem Jahr sorgte der Posaunenchor für die musikalische Umrahmung, bevor dann der Nikolaus mit dem Feuerwehrfahrzeug kam und reichlich Weihnachtstüten für die Kinder mitgebracht hatte. "Nikolaushelferin" Martina Buhlmann moderierte die Veranstaltung, die Kinder sagten Gedichte auf und die Erwachsenen klönten bei warmen und kalten Getränken sowie leckerer Bratwurst. Den Erlös der Vorjahresveranstaltung konnten an diesem Abend Claudia Radtke (Familienzentrum ARCHE) und Sabine Walz (Grundschule) in Empfang nehmen.

Foto: Anette Hülsmeier

Weihnachten mit der Kahle Wart

In dieser Adventszeit präsentieren die Spielerinnen und Spieler der Freilichtbühne Kahle Wart ein weihnachtliches Stück, wobei nicht die Großen sondern die Kleinen die Hauptakteure auf der Bühne sind. Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren werden Sie zusammen mit den erwachsenen Darstellern in dem plattdeutschen Stück „Teufelchens Weihnachtsgeschichte“ in eine weihnachtliche Stimmung für j u n g und a l t verzaubern.

Die Aufführungen finden am Samstag, 10.12., um 18 Uhr und am Sonntag, 11.12., um 16 Uhr in der Aula der Grundschule in Oberbauerschaft statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf bei „Getränke-Partner Becker“ oder an der Kasse in der Aula der Grundschule.
 

Klimaschutzpreis 2011

Freude bei den Bogensportlern: Die Gemeinde Hüllhorst und die RWE Deutschland AG haben den diesjährigen Klimaschutzpreis an die Bogensportabteilung des SV "Blau-Weiß" Oberbauerschaft verliehen. "Mit unserem Preis würdigen wir jedes Jahr Leistungen, die zur Erhaltung und Verbesserung natürlicher Umweltbedingungen beitragen", erläuterte Johannes Geers, Kommunalbetreuer der RWE, die den Preis ausgelobt hatte. Neben einer Urkunde gab es ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €.
Verliehen wurde der Preis für das Engagement im Bereich der Bogensportanlage "Katzenbusch". So wurden im Bereich der Anlage zahlreiche Fledermaushöhlen, Nistkästen, Aufsitzhilfen für Greifvögel und ein Hotel für Insekten geschaffen. Weitere Projekte sind geplant. So sollen neben weitere Nistmöglichkeiten und Aufsitzsstangen Schutzmaßnahmen für Rebhühner und Fasanen geschaffen werden.
Auch die Dorfgemeinschaft gratuliert recht herzlich zu dieser Preisverleihung.

Geflügelschau in Oberbauerschaft

Der Rassegeflügelzuchtverein Oberbauerschaft veranstaltet am Wochenende 19. und 20.10.2013 seine traditionelle Geflügelschau im und am Dorfgemeinschaftshaus.

Programm:
Samstag, 19.10.2013
15.00 - 20.00 Uhr Öffnung der Geflügelschau
ab 20.00 Uhr Musik und Tanz mit DJ Fränky Boy

Sonntag, 20.10.2013
10.00 - 18.00 Uhr Öffnung der Geflügelschau
ab 11.00 Uhr Frühkonzert mit der Dorfkapelle Oberbuaerschaft
ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen

An beiden Tagen große Verlosung und Bratwurststand
 

Jutta und Michael Hergt - Erntekönigspaar 2011/2012

Das Geheimnis ist gelüftet: Nach einjähriger Regentschaft von Christine und Hans-Georg Struckmeyer wurden Jutta und Michael Hergt in der Feierstunde unter dem großen Erntekranz  als neues Erntekönigspaar von Oberbauerschaft ausgerufen (Foto NW - H.-G. Meyer). Der Orden der Goldenen Weizenähre für ehrenamliches Engagement wurde an Rudolf Bartelheimer, Wilhelm Henke und Dirk Oermann verliehen. Nach einem gelungenen Auftakt am Samstag, wirkte das Wetter zuerst unfreundlich, aber pünktlich zur Proklamation schien die Sonne. Traditionell umrahmten das 3. und 4. Schuljahr der Grundschule sowie die Jugend-Volkstanzgruppe des Heimatvereins gemeinsam mit der Dorfkapelle die Feierlichkeiten. Natürlich gehörten auch Jungbauer (Frederik Lückemeier) und Jungbäuerin (Laura Kreimeier) sowie die belgischen Fahnenschwenker zum Programmablauf. Ein Dank gebührt allen Mitwirkenden; insbesondere jedoch der Nachbarschaft der Königsresidenz am Langenkamp. Grußworte kamen von Bürgermeister Wilhelm Henke sowie Landrat Dr. Ralf Niermann, die die Einzigartigkeit des Oberbauerschafter Festes betonte, bei der der Gemeinschaftssinn immer wieder deutlich werde. Zum Abschluss des Nachmittages wurde im Festzelt noch kräftig gefeiert.

http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/4997642_Krone_tragen_ist_Aehrensache.html

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2011-09-18-96-koerner-fuer-eine-krone/?cHash=02611e29c1e6a59ec477bacf4227e36b

http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/5002688_Gelebte_Nachbarschaft.html

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2011-09-20-um-das-dorf-verdient-gemacht/?cHash=9d0c6a58e9916e51496faa1452a4816e

Zusatz auf den Begrüßungsschildern

Die Dorfgemeinschaft hat nun auch an den Begrüßungsschildern Hinweise zum Sieg beim diesjährigen Dorfwettbewerb angebracht: "Kreissieger 2011 – Unser Dorf hat Zukunft“

Informationsfahrt zum Grillepark Minden

Auf Einladung des Ortsvorstehers Willi Oevermann unternahmen Vorstands- und Arbeitskreismitglieder eine Informationsfahrt mit dem Planwagen zum Grillepark nach Minden. Helmut Oevermann, Bruder des Ortsvorstehers, zeigte den interessierten Oberbauerschaftern das ehemalige Kasernengelände rechts der Weser und erläuterte das Gesamtkonzept.
Der Grillepark liegt im östlichen Bereich von Minden "am Dreiländereck" Meißen, Dankersen und rechtes Weserufer und ist ein modernes Stadtteilzentrum geworden. Hier findet man eine attraktive Infrastruktur – insbesondere für die ältere Generation, von barrierefreien Wohnen bis zu einer stationären Pflegeeinrichtung. Auf dem Gelände befinden sich Einkaufsmärkte mit vielfältigen Angeboten sowie Frisör, Apotheke, Reisebüro, sowie ein Gesundheitszentrum angesiedelt mit Allgemeinmedizinern, Fachärzten und Physiotherapeuten.
Auch in Oberbauerschaft ist das Problem der demografischen Entwicklung erkannt worden, und so war diese Informationsfahrt für alle Beteiligten ein weiterer Schritt, über Möglichkeiten im eigenen Ort nachzudenken.
 

1. Preis beim Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft

Mit Spannung erwartet wurde die Feierstunde am 19.07.2011 in der Stadthalle Lübbecke; hier wurde das große Geheimnis um die diesjährigen Preisträger des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" gelüftet. 31 Orte aus dem Mühlenkreis haben sich 2011 beteiligt. Davon kamen 13 Teilnehmer aus dem Lübbecker Land. In der Gruppe C (mehr als 2.500 Einwohner) hat Oberbauerschaft den 1. Preis gewonnen. Den 2. Preis gewann Gehlenbeck, gefolgt von Hüllhorst und Nammen bei Punktegleichheit auf Platz 3.
Im Anschluss an die Bekanntgabe wurde das Ereignis noch ausgiebig am Sportplatz in Oberbauerschaft gefeiert.

Weitere Infos (und Fotos der NW) unter: http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/4747313_Lebensqualitaet_muss_wachsen.html

Präsentation beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Am Mittwoch, 25. Mai 2011, waren alle Vorbereitungen abgeschlossen. Seit Gründung der Dorfgemeinschaft im Jahre 2009 haben sich mehrere Arbeitsgruppen intensiv mit dem Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beschäftigt. Hier galt es, alle Projekte und Themen, die für die Zukunft relevant sind, anhand der Wettbewerbsbedingungen aufzuarbeiten. Oberbauerschaft wurde der Gruppe mit den größten Ortschaften zugeteilt; dabei sind aus der Gemeinde Hüllhorst noch die Ortschaft Hüllhorst sowie aus dem Altkreis die Ortschaft Gehlenbeck. Oberbauerschaft ist dabei flächen- und einwohnermäßig das größte teilnehmende Dorf aus dem Altkreis Lübbecke.

Die 15-köpfige Bewertungskommission wurde um 11.30 Uhr auf „Horst’s Höhe“ empfangen. In einer zunächst rd. 20 Minuten dauernden Bustour unter Moderation von Günter Obermeier wurden zunächst die Punkte im Bereich Niedringhausen angesprochen. Neben der Bebauung sowie den gewerblichen Anbietern wurde auch das auf den Friedhof Niedringhausen, das Dorfgemeinschaftshaus sowie den Erweiterungsbau der Baptisten-Brüdergemeinde hingewiesen. Über die Hofanlage Ostermeier vorbei am Hof Oevermann mit seinem vielfältigen Angebot ging es vorbei am Bogensportgelände Katzenbusch, durch das Gewerbegebiet sowie zur Grundschule mit Offenen Ganztag. Hingewiesen wurde an den jeweiligen Punkten auch auf die hohen Eigenleitstungen der Vereine bei der Gestaltung ihrer Vereinsarbeit.

Danach wurden auch an die Außensportanlagen der Schule und das Feuerwehrgerätehaus gesehen hatte, wurde ein Zwischenstopp an der Kirche eingelegt. Im Gemeindehaus folgte eine Präsentation des Familienzentrums „ARCHE“ sowie der Zusammenarbeit mit den jeweiligen Partnern (Schule, Vereine, Kirche pp.) bis hin zum „Oberbauerschafter Sommer“.

Auf der Weiterfahrt durch den Bereich Beendorf wurde auch über das Hofgelände an der Rossmühle gefahren. Während der gesamten Tour wurde auf die jeweiligen relevanten Aspekte hingewiesen, so z.B. auch die DSL-Versorgung, die Siedlungsstruktur sowie die Nutzung ehemaliger Bauernhäuser. So konnte die Kommission – auch anhand verteilter Unterlagen und Pläne – Oberbauerschaft „optisch erfahren“.

Den Abschluss bildete die Präsentation auf der Freilichtbühne „Kahle Wart“. Hier wurde die Kommission von der Kindervolkstanzgruppe gegrüßt, im Rahmenprogramm wirkte auch die Blockflötengruppe mit. Hier wurden das Engagement, das dörfliche Leben und die Vielfalt von Oberbauerschaft besonders deutlich.

Im Rahmen der Präsentation gab es folgende Schwerpunkte: Jürgen Kuhlmann stellte die sportlichen Aktivitäten sowie die Jugendarbeit der Vereine unter dem Motto „Oberbauerschaft in Bewegung“ vor. Ralf Becker informierte über den Stand sowie den Aktivitäten des örtlichen Gewerbes. Reiner Tödtmann informierte über die allgemeine Entwicklung des Ortes sowie den Aspekten der demografischen Entwicklung. Auf die Aktivitäten und Projekte der Dorfgemeinschaft wies Dirk Oermann hin, bevor Jürgen Meyer zu Kniendorf die technischen Aspekte wie DSL-Versorgung und regenerative Energien ansprach. Jürgen Kuhlmann gab im Bereich „Grün und Landschaft“ viele Informationen über Ackerbau und Landschaftsgestaltung. Abschließend informierte Jürgen Hahn über das weitere Vereinsangebot sowie der Jugendarbeit – insbesondere in den kulturellen Vereinen – und ging insbesondere auf die Dorfkapelle, das Heimat- und Erntefest sowie die Freilichtbühne Kahle Wart ein.

Nach einem Rundgang über das Bühnengelände sowie vielen Eindrücken von und über Oberbauerschaft wurde die 15-köpfige Kommission dann wieder verabschiedet. Der Vorsitzende der Bewertungskommission gab in seinem Schlusswort folgendes zum Ausdruck: „Zu dem, was wir hier gesehen und gehört haben, fällt mir vor allem das Wort „Vielfalt“ ein. Oberbauerschaft pflegt seine Traditionen und ist erstaunlich offen für Neues. Und darum geht es in diesem Wettbewerb.“

Die nächsten Termine

21.10.2017
(u. 22.10.2017) Geflügelschau des RGZV
22.10.2017
Fußball-Heimspiel BWO-TuS Eintracht Tonnenheide
28.10.2017
Scheunendreschen der Veteranenfreunde
28.10.2017
Jahreshauptversammlung des Automobil-Club "Zum Wiehen"
[Link]: alle Termine